Für euch vor Ort

Netzwerken ist unsere Stärke - Analog und digital

Den profi.com-Nachwuchs suchen wir dort, wo er sich gerade befindet - dafür reisen wir durch verschiedene Bundesländer.

Wir suchen die Besten! Doch wo finden wir die? Neben dem traditionellen Recruiting vor Ort auf Hochschulen schauen wir ebenso aufmerksam auf die digitalen Kanäle. Ob ITsax, Faire Karriere oder unsere eigenen Social Media-Aktivitäten: wenn es darum geht, die tollsten Hechte aus dem Teich zu ziehen, setzen wir auf unsere Präsenz in einem starken Netz(werk). Darüber hinaus sind wir im ständigen Kontakt mit verschiedenen Hochschulen und Fachnetzwerken. In Workshops und verschiedenen Events geben wir Interessierten Einblicke in unsere tägliche Arbeit und geben unser Fachwissen an den Nachwuchs weiter.

Hochschulmessen

Wir suchen Nachwuchs! Das tut so ziemlich jedes IT Unternehmen in Deutschland. Aber wie? Wir holen unsere neuen profi.com'ler da ab, wo sie sich gerade befinden. Und somit gehen wir direkt zur Hochschule, um uns als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. An unserem Messestand erzählen wir Dir persönlich, warum wir gerne bei der profi.com arbeiten, was Dich bei uns erwartet und welche fachlichen Themen Du bei uns vertiefen kannst. Die Einstiegsmöglichkeiten reichen von einem Praktikum oder einer Werkstudententätigkeit über unser Traineeprogramm, bis hin zum Direkteinstieg. Auch die Betreuung von Abschlussarbeiten haben wir schon übernommen.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf spannende Gespräche mit euch!

Software Testing profi.com Cup 2017

In Zusammenarbeit mit dem Career Service der TU Dresden sowie dem ESF-Projekt „Orientierungsplattform Forschung & Praxis“ veranstalteten wir zuletzt am 17. Mai 2017 für Studierende des 1.-4. Fachsemesters der Informatik/Medieninformatik  einen spannenden Tag rund um das Thema Software Testing. 

Die Teilnehmer erfuhren aus erster Hand, wie die Mitarbeiter der profi.com Apps oder Webseiten professionell auf Herz und Nieren prüfen. Anschließend bekamen sie selbst eine konkrete Anwendung, die in Teams getestet und mit einem Testbericht beendet werden musste. Zwischendurch gab es spannende und praxisnahe Einblicke unserer Consultants in die Welt der profi.com-Projekte. Die Ergebnisse der einzelnen Teams wurden anschließend nach Anzahl und Kritikalität der gefundenen Bugs bewertet. Der Tag endete dann entspannt bei einem gemeinsamen Grillabend und einem kühlen Bier.

Wir blicken gern auf diesen ereignisreichen Tag zurück und freuen uns auf eine Wiederholung.

Testcup Karriere

Rückblick: Softwaretesting profi.com Cup 2017

In Zusammenarbeit mit dem Career Service der TU Dresden sowie dem ESF-Projekt „Orientierungsplattform Forschung & Praxis“ haben wir am 17. Mai 2017 Studierende des 1.-4. Fachsemesters der Informatik/Medieninformatik in unserem Büro begrüßen dürfen, um mit ihnen einen spannenden Tag rund um das Thema Software Testing zu verbringen.

Los ging es am Vormittag mit einer entspannten Begrüßung bei Kaffee, Mate und Keksen in unseren neuen Räumlichkeiten auf der Krenkelstraße 3. Bei einem Plausch konnten sich die Teilnehmer ein erstes Bild der profi.com machen, bevor wir um 10 Uhr das Tagesprogramm starteten. Christoph Richter und Jana Gnewekow eröffneten die Veranstaltung und hießen alle Teilnehmer herzlich willkommen. Zum Einstieg erhielten die Teilnehmer einige Infos zur profi.com sowie zu unseren Kernthemen, um sich zuerst einmal einen Überblick zu verschaffen. Weiter ging es mit der Vermittlung der Grundlagen des Softwaretests durch Paul Klinkmüller. Hier gab es für die Teilnehmer viele neue Erkenntnisse und Denkanstöße aus der Welt der IT-Qualitätssicherung. Um all diese Infos erst einmal zu verarbeiten, war anschließend eine reichhaltige Mittagspause angesetzt, in der sich alle Beteiligten für den eigentlichen Testcup nach der Pause stärken konnten.

Andrea Buschendorf stellte nach der Pause das Testobjekt (Cloud Service Automation) ausführlich vor und erklärte den einzelnen Teams detailliert, wie gefundene Defects fachgemäß dokumentiert werden. Dann ging es los: die 3 Teams konnten sich jeweils in einen gesonderten Raum zurückziehen, bekamen Laptops und jeweils 1 mobiles Device an die Hand und machten sich auf, so viele Defects wie möglich in der vorgegebenen Anwendung zu finden. Nach beinahe 3 Stunden mit rauchenden Köpfen und viel Koffein/Mate wurden die Ergebnisse eingesammelt und im Hintergrund ausgewertet, um ein Siegerteam zu küren. Dabei wurden sowohl die Anzahl der gefundenen Fehler als auch deren Kritikalität berücksichtigt.

In der Zwischenzeit konnten sich die Studierenden von all der Anstrengung endlich wieder etwas zurücklehnen und den spannenden und praxisnahen Schilderungen unserer Kollegen aus der direkten Praxis lauschen: Daniel Martin erzählte sehr anschaulich von seinem eigenen Start im Traineeprogramm der profi.com vor ca. einem Jahr und berichtete aus erster Hand vom Projektalltag im Bereich Quality in Hannover und Frankfurt sowie von seiner eigenen fachlichen und persönlichen Entwicklung. Danach erzählte Tobias Richter von seiner Arbeit als Consultant im Bereich Cloud und brachte den Studierenden die komplexen Inhalte seines Projektes zum Thema Prozess-Automatisierung näher. Schließlich berichtete einer unserer Senior Consultants Bernhard Kühnel von seiner Laufbahn innerhalb der letzten Jahre bei der profi.com und gab den Teilnehmern Einblicke in verschiedenste Projekte, die er bereits begleitet hatte. So konnten die Zuhörer hautnah erleben, wie eine Karriere als IT-Consultant aussehen kann, in welchen Kernbereichen man sich bei der profi.com entwickeln kann und welche persönlichen Skills man mit der Zeit weiterentwickelt.

Anschließend wurde das Siegerteam des diesjährigen profi.com Testcups ausgezeichnet und nahm freudestrahlend seinen Preis, einen exklusiven Rundflug über Dresden mit dem Vorstand und Eigentümer der profi.com, Heiko Worm, der selbst ein passionierter Flieger ist, entgegen.

Der Tag endete dann entspannt bei einem gemeinsamen Grillabend und einem kühlen Bier auf der Wiese vor unserem Hauptsitz am Stresemannplatz 3. Hier konnten wir in gemütlicher Runde den Tag gemeinsam auswerten und Revue passieren lassen. Außerdem wurden erste Kontakte für weiterführende Gespräche geknüpft, sodass sich der ein oder andere Student sicher demnächst als Werkstudent oder Praktikant in den Räumen der profi.com wiederfinden wird.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Autor

Tina Reim Personalreferentin
Tina Reim

Büro Dresden
Tel.: +49 351 44 00 8231
E-Mail: treim@proficom.de

XING

Uni meets Business

Am 12.05.2017 veranstaltete die Bergakademie Freiberg zum wiederholten Male die Workshop-Reihe „Uni meets Business“. Unternehmen aus verschiedenen Branchen waren vor Ort, um Workshops zu abwechslungsreichen Themen zu halten. So hatten die Studierenden die Möglichkeit, sich praxisnah weiterzubilden und zugleich Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen. Wir gingen dieses Jahr erstmalig mit an den Start und haben den Teilnehmern das Thema IT-Automatisierung unter Fokussierung auf die Kernkompetenzen der profi.com AGquality und cloud – anhand des abstrakten Anwendungsbeispiels eines Pizza-Backautomaten näher gebracht. Unter dem Titel "Was hat Pizza mit IT zu tun? IT-Automatisierung für Einsteiger“ ging es darum, die genauen Anforderungen zu spezifizieren, Automatisierungspotenziale zu erkennen, Testfälle abzuleiten und die Auslieferung zum etwaigen Kunden zu bewerkstelligen.

Testcup Karriere

Rückblick: Softwaretesting profi.com Cup 2017

In Zusammenarbeit mit dem Career Service der TU Dresden sowie dem ESF-Projekt „Orientierungsplattform Forschung & Praxis“ haben wir am 17. Mai 2017 Studierende des 1.-4. Fachsemesters der Informatik/Medieninformatik in unserem Büro begrüßen dürfen, um mit ihnen einen spannenden Tag rund um das Thema Software Testing zu verbringen.

Los ging es am Vormittag mit einer entspannten Begrüßung bei Kaffee, Mate und Keksen in unseren neuen Räumlichkeiten auf der Krenkelstraße 3. Bei einem Plausch konnten sich die Teilnehmer ein erstes Bild der profi.com machen, bevor wir um 10 Uhr das Tagesprogramm starteten. Christoph Richter und Jana Gnewekow eröffneten die Veranstaltung und hießen alle Teilnehmer herzlich willkommen. Zum Einstieg erhielten die Teilnehmer einige Infos zur profi.com sowie zu unseren Kernthemen, um sich zuerst einmal einen Überblick zu verschaffen. Weiter ging es mit der Vermittlung der Grundlagen des Softwaretests durch Paul Klinkmüller. Hier gab es für die Teilnehmer viele neue Erkenntnisse und Denkanstöße aus der Welt der IT-Qualitätssicherung. Um all diese Infos erst einmal zu verarbeiten, war anschließend eine reichhaltige Mittagspause angesetzt, in der sich alle Beteiligten für den eigentlichen Testcup nach der Pause stärken konnten.

Andrea Buschendorf stellte nach der Pause das Testobjekt (Cloud Service Automation) ausführlich vor und erklärte den einzelnen Teams detailliert, wie gefundene Defects fachgemäß dokumentiert werden. Dann ging es los: die 3 Teams konnten sich jeweils in einen gesonderten Raum zurückziehen, bekamen Laptops und jeweils 1 mobiles Device an die Hand und machten sich auf, so viele Defects wie möglich in der vorgegebenen Anwendung zu finden. Nach beinahe 3 Stunden mit rauchenden Köpfen und viel Koffein/Mate wurden die Ergebnisse eingesammelt und im Hintergrund ausgewertet, um ein Siegerteam zu küren. Dabei wurden sowohl die Anzahl der gefundenen Fehler als auch deren Kritikalität berücksichtigt.

In der Zwischenzeit konnten sich die Studierenden von all der Anstrengung endlich wieder etwas zurücklehnen und den spannenden und praxisnahen Schilderungen unserer Kollegen aus der direkten Praxis lauschen: Daniel Martin erzählte sehr anschaulich von seinem eigenen Start im Traineeprogramm der profi.com vor ca. einem Jahr und berichtete aus erster Hand vom Projektalltag im Bereich Quality in Hannover und Frankfurt sowie von seiner eigenen fachlichen und persönlichen Entwicklung. Danach erzählte Tobias Richter von seiner Arbeit als Consultant im Bereich Cloud und brachte den Studierenden die komplexen Inhalte seines Projektes zum Thema Prozess-Automatisierung näher. Schließlich berichtete einer unserer Senior Consultants Bernhard Kühnel von seiner Laufbahn innerhalb der letzten Jahre bei der profi.com und gab den Teilnehmern Einblicke in verschiedenste Projekte, die er bereits begleitet hatte. So konnten die Zuhörer hautnah erleben, wie eine Karriere als IT-Consultant aussehen kann, in welchen Kernbereichen man sich bei der profi.com entwickeln kann und welche persönlichen Skills man mit der Zeit weiterentwickelt.

Anschließend wurde das Siegerteam des diesjährigen profi.com Testcups ausgezeichnet und nahm freudestrahlend seinen Preis, einen exklusiven Rundflug über Dresden mit dem Vorstand und Eigentümer der profi.com, Heiko Worm, der selbst ein passionierter Flieger ist, entgegen.

Der Tag endete dann entspannt bei einem gemeinsamen Grillabend und einem kühlen Bier auf der Wiese vor unserem Hauptsitz am Stresemannplatz 3. Hier konnten wir in gemütlicher Runde den Tag gemeinsam auswerten und Revue passieren lassen. Außerdem wurden erste Kontakte für weiterführende Gespräche geknüpft, sodass sich der ein oder andere Student sicher demnächst als Werkstudent oder Praktikant in den Räumen der profi.com wiederfinden wird.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Autor

Tina Reim Personalreferentin
Tina Reim

Büro Dresden
Tel.: +49 351 44 00 8231
E-Mail: treim@proficom.de

XING

Scrum-Workshop

Gemeinsam mit dem Career Service der HTW Dresden gestalteten wir am 04.05.2017 und am 17.05.2017 einen zweiteiligen Workshop zum Thema SCRUM-Agiles Projektmanagement. Innerhalb des Workshop vermittelte Scrum-Master Sebastian Stephan den Teilnehmern das Grundwissen zur Anwendung der Scrum-Methodik und gab anhand praktischer Übungen einige seiner Praxiserfahrungen weiter.

Testcup Karriere

Rückblick: Softwaretesting profi.com Cup 2017

In Zusammenarbeit mit dem Career Service der TU Dresden sowie dem ESF-Projekt „Orientierungsplattform Forschung & Praxis“ haben wir am 17. Mai 2017 Studierende des 1.-4. Fachsemesters der Informatik/Medieninformatik in unserem Büro begrüßen dürfen, um mit ihnen einen spannenden Tag rund um das Thema Software Testing zu verbringen.

Los ging es am Vormittag mit einer entspannten Begrüßung bei Kaffee, Mate und Keksen in unseren neuen Räumlichkeiten auf der Krenkelstraße 3. Bei einem Plausch konnten sich die Teilnehmer ein erstes Bild der profi.com machen, bevor wir um 10 Uhr das Tagesprogramm starteten. Christoph Richter und Jana Gnewekow eröffneten die Veranstaltung und hießen alle Teilnehmer herzlich willkommen. Zum Einstieg erhielten die Teilnehmer einige Infos zur profi.com sowie zu unseren Kernthemen, um sich zuerst einmal einen Überblick zu verschaffen. Weiter ging es mit der Vermittlung der Grundlagen des Softwaretests durch Paul Klinkmüller. Hier gab es für die Teilnehmer viele neue Erkenntnisse und Denkanstöße aus der Welt der IT-Qualitätssicherung. Um all diese Infos erst einmal zu verarbeiten, war anschließend eine reichhaltige Mittagspause angesetzt, in der sich alle Beteiligten für den eigentlichen Testcup nach der Pause stärken konnten.

Andrea Buschendorf stellte nach der Pause das Testobjekt (Cloud Service Automation) ausführlich vor und erklärte den einzelnen Teams detailliert, wie gefundene Defects fachgemäß dokumentiert werden. Dann ging es los: die 3 Teams konnten sich jeweils in einen gesonderten Raum zurückziehen, bekamen Laptops und jeweils 1 mobiles Device an die Hand und machten sich auf, so viele Defects wie möglich in der vorgegebenen Anwendung zu finden. Nach beinahe 3 Stunden mit rauchenden Köpfen und viel Koffein/Mate wurden die Ergebnisse eingesammelt und im Hintergrund ausgewertet, um ein Siegerteam zu küren. Dabei wurden sowohl die Anzahl der gefundenen Fehler als auch deren Kritikalität berücksichtigt.

In der Zwischenzeit konnten sich die Studierenden von all der Anstrengung endlich wieder etwas zurücklehnen und den spannenden und praxisnahen Schilderungen unserer Kollegen aus der direkten Praxis lauschen: Daniel Martin erzählte sehr anschaulich von seinem eigenen Start im Traineeprogramm der profi.com vor ca. einem Jahr und berichtete aus erster Hand vom Projektalltag im Bereich Quality in Hannover und Frankfurt sowie von seiner eigenen fachlichen und persönlichen Entwicklung. Danach erzählte Tobias Richter von seiner Arbeit als Consultant im Bereich Cloud und brachte den Studierenden die komplexen Inhalte seines Projektes zum Thema Prozess-Automatisierung näher. Schließlich berichtete einer unserer Senior Consultants Bernhard Kühnel von seiner Laufbahn innerhalb der letzten Jahre bei der profi.com und gab den Teilnehmern Einblicke in verschiedenste Projekte, die er bereits begleitet hatte. So konnten die Zuhörer hautnah erleben, wie eine Karriere als IT-Consultant aussehen kann, in welchen Kernbereichen man sich bei der profi.com entwickeln kann und welche persönlichen Skills man mit der Zeit weiterentwickelt.

Anschließend wurde das Siegerteam des diesjährigen profi.com Testcups ausgezeichnet und nahm freudestrahlend seinen Preis, einen exklusiven Rundflug über Dresden mit dem Vorstand und Eigentümer der profi.com, Heiko Worm, der selbst ein passionierter Flieger ist, entgegen.

Der Tag endete dann entspannt bei einem gemeinsamen Grillabend und einem kühlen Bier auf der Wiese vor unserem Hauptsitz am Stresemannplatz 3. Hier konnten wir in gemütlicher Runde den Tag gemeinsam auswerten und Revue passieren lassen. Außerdem wurden erste Kontakte für weiterführende Gespräche geknüpft, sodass sich der ein oder andere Student sicher demnächst als Werkstudent oder Praktikant in den Räumen der profi.com wiederfinden wird.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Autor

Tina Reim Personalreferentin
Tina Reim

Büro Dresden
Tel.: +49 351 44 00 8231
E-Mail: treim@proficom.de

XING

All you can ask

Am 03.07.2017 berichteten mehrere Alumni der Informatik bzw. Medieninformatik über ihren persönlichen Karriereweg in der Wirtschaft. Dabei wurden nicht nur Einblicke in den Arbeitsalltag gegeben, sondern es wurde auch von Studienerfahrungen an der Informatik-Fakultät erzählt. Auf diese Weise konnten die Studierenden verschiedene Berufsbilder kennenlernen und erfahren, wie bestimmte Studieninhalte später angewendet werden. Wir waren erstmals bei der Veranstaltung dabei: Oliver Höhne gab als Absolvent der Informatik an der TU Dresden seine Erfahrungen weiter und berichtete aus erster Hand von seinem Einstieg in die Welt des IT-Consultings.

Testcup Karriere

Rückblick: Softwaretesting profi.com Cup 2017

In Zusammenarbeit mit dem Career Service der TU Dresden sowie dem ESF-Projekt „Orientierungsplattform Forschung & Praxis“ haben wir am 17. Mai 2017 Studierende des 1.-4. Fachsemesters der Informatik/Medieninformatik in unserem Büro begrüßen dürfen, um mit ihnen einen spannenden Tag rund um das Thema Software Testing zu verbringen.

Los ging es am Vormittag mit einer entspannten Begrüßung bei Kaffee, Mate und Keksen in unseren neuen Räumlichkeiten auf der Krenkelstraße 3. Bei einem Plausch konnten sich die Teilnehmer ein erstes Bild der profi.com machen, bevor wir um 10 Uhr das Tagesprogramm starteten. Christoph Richter und Jana Gnewekow eröffneten die Veranstaltung und hießen alle Teilnehmer herzlich willkommen. Zum Einstieg erhielten die Teilnehmer einige Infos zur profi.com sowie zu unseren Kernthemen, um sich zuerst einmal einen Überblick zu verschaffen. Weiter ging es mit der Vermittlung der Grundlagen des Softwaretests durch Paul Klinkmüller. Hier gab es für die Teilnehmer viele neue Erkenntnisse und Denkanstöße aus der Welt der IT-Qualitätssicherung. Um all diese Infos erst einmal zu verarbeiten, war anschließend eine reichhaltige Mittagspause angesetzt, in der sich alle Beteiligten für den eigentlichen Testcup nach der Pause stärken konnten.

Andrea Buschendorf stellte nach der Pause das Testobjekt (Cloud Service Automation) ausführlich vor und erklärte den einzelnen Teams detailliert, wie gefundene Defects fachgemäß dokumentiert werden. Dann ging es los: die 3 Teams konnten sich jeweils in einen gesonderten Raum zurückziehen, bekamen Laptops und jeweils 1 mobiles Device an die Hand und machten sich auf, so viele Defects wie möglich in der vorgegebenen Anwendung zu finden. Nach beinahe 3 Stunden mit rauchenden Köpfen und viel Koffein/Mate wurden die Ergebnisse eingesammelt und im Hintergrund ausgewertet, um ein Siegerteam zu küren. Dabei wurden sowohl die Anzahl der gefundenen Fehler als auch deren Kritikalität berücksichtigt.

In der Zwischenzeit konnten sich die Studierenden von all der Anstrengung endlich wieder etwas zurücklehnen und den spannenden und praxisnahen Schilderungen unserer Kollegen aus der direkten Praxis lauschen: Daniel Martin erzählte sehr anschaulich von seinem eigenen Start im Traineeprogramm der profi.com vor ca. einem Jahr und berichtete aus erster Hand vom Projektalltag im Bereich Quality in Hannover und Frankfurt sowie von seiner eigenen fachlichen und persönlichen Entwicklung. Danach erzählte Tobias Richter von seiner Arbeit als Consultant im Bereich Cloud und brachte den Studierenden die komplexen Inhalte seines Projektes zum Thema Prozess-Automatisierung näher. Schließlich berichtete einer unserer Senior Consultants Bernhard Kühnel von seiner Laufbahn innerhalb der letzten Jahre bei der profi.com und gab den Teilnehmern Einblicke in verschiedenste Projekte, die er bereits begleitet hatte. So konnten die Zuhörer hautnah erleben, wie eine Karriere als IT-Consultant aussehen kann, in welchen Kernbereichen man sich bei der profi.com entwickeln kann und welche persönlichen Skills man mit der Zeit weiterentwickelt.

Anschließend wurde das Siegerteam des diesjährigen profi.com Testcups ausgezeichnet und nahm freudestrahlend seinen Preis, einen exklusiven Rundflug über Dresden mit dem Vorstand und Eigentümer der profi.com, Heiko Worm, der selbst ein passionierter Flieger ist, entgegen.

Der Tag endete dann entspannt bei einem gemeinsamen Grillabend und einem kühlen Bier auf der Wiese vor unserem Hauptsitz am Stresemannplatz 3. Hier konnten wir in gemütlicher Runde den Tag gemeinsam auswerten und Revue passieren lassen. Außerdem wurden erste Kontakte für weiterführende Gespräche geknüpft, sodass sich der ein oder andere Student sicher demnächst als Werkstudent oder Praktikant in den Räumen der profi.com wiederfinden wird.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Autor

Tina Reim Personalreferentin
Tina Reim

Büro Dresden
Tel.: +49 351 44 00 8231
E-Mail: treim@proficom.de

XING

Speed Dating

Am 20.06.2017 waren wir wieder dabei, als es hieß: auf zum Speed Dating! Im Rahmen des Silicon Saxony Days standen wir interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern Rede und Antwort zur profi.com sowie zu möglichen Einstiegen und Karriereperspektiven bei uns. Der Austausch in kleinen Gruppen sorgte für ein persönliches Kennenlernen, in dem individuelle Fragen gestellt werden konnten.

Also: was wolltet ihr euren zukünftigen Arbeitgeber schon immer fragen?