Gekommen um zu bleiben

Wer bei uns andockt, hat gute Gründe länger zu bleiben.

Neben den fachlich anspruchsvollen Aufgaben sind es vor allem der Umgang miteinander und zahlreiche 'Goodies', die unser Team zusammenschweißen. Unsere Neugier und Offenheit machen es jedem neuen profi.com'ler leicht, sich bei uns wohl- und sofort integriert zu fühlen.

Regelmäßige Mitarbeiterversammlungen sind zum Austausch miteinander da.

Teamarbeit und ein entspanntes Arbeitsklima sind uns wichtig. Neben den operativen Projektaufgaben bieten wir zahlreiche Möglichkeiten des Austausches. Unser monatlicher Newsletter bringt alle Mitarbeiter schnell auf den neuesten Stand. Und wer fachlich mehr in die Tiefe gehen möchte, kann regelmäßig in unseren Fachgruppentreffen - je nach Thema - heiß diskutieren.

Für einen regelmäßigen Gesamtüberlick sorgen dann unsere Mitarbeiterversammlungen. Hier treffen sich alle Mitarbeiter. Der Vorstand informiert über die Unternehmensentwicklung und es bleibt auch immer Raum für Mitarbeiterstimmen und gemeinsames Diskutieren.

Neben dem fachlichen Austausch treffen wir uns aber auch so ganz gern fernab von der Arbeit zu sportlichen Events wie dem Firmenlauf, lustigen Volleyballtunieren, Kinoabenden oder strategischen Skatabenden.

Als Sponsor der Volleyballmannschaft des Dresdner Sportclub haben unsere Mitarbeiter dann neben dem Training auch die Chance, den Profis zuzuschauen und als VIP live dabei zu sein.

Zu unserem Sommerfest ging es heiß her - bei 38 Grad Außentemperatur.
Kurze Meetings sind bei uns an der Tagesordnung.
Handfeste Unterstützung war bei unserem Jahresauftakt 2015 gefragt.
Unser Team beim DSC-Sponsoren-Volleyballturnier.
Einen Anlass zum Feiern gibt es immer wieder - so wie hier am Konzertplatz Weißer Hirsch in Dresden.
Kollegen gehen gemeinsam zu den DSC-Volleyball-Heimspielen.

Wo und wie wir arbeiten

Unser Firmenhauptsitz macht was her!

Unser Firmenhauptsitz befindet sich in einem der schönsten Stadteile Dresdens, in Striesen. Der Stresemannplatz wurde 1904 als Mittelpunkt eines aus acht Straßen bestehenden sternförmigen Straßennetzes angelegt. Denkmalgeschützte Jugendstilvillen prägen den Platz und fußläufig sind sowohl öffentlicher Nahverkehr als auch Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten verfügbar.

Hier lässt es sich nicht nur gut wohnen, sondern auch hervorragend arbeiten. Wir haben für Sie einige Eindrücke eingefangen und hoffen, Sie finden genauso Gefallen daran wie wir!

Der Projektalltag ist stressig, aber auch aufregend bei großen Konzernen in innovativen Projekten zu arbeiten. Es liegt uns daher besonders am Herzen, unsere Mitarbeiter an großen und kleinen Projekterfolgen teilhaben zu haben und mit unserem Zulagensystem unsere Anerkennung auszudrücken. Unser Zeiterfassungssystem, in dem keine Überstunde verloren geht, soll auch Raum für ein flexibles Work-Life-Balance geben. Solange der Kunde nichts dagegen hat, sind bei uns Home Office und individuell geplante Vor-Ort-Zeiten keine Fremdwörter.

Fachlich auf der Stelle treten mag keiner und das sollen auch unsere profi.comler nicht. In jährlichen Mitarbeitergesprächen erlauben wir uns immer einen kritischen Jahresrückblick und planen gemeinsam die zukünftige Weiterentwicklung mit unserem Mitarbeiter.

Christoph Richter im Interview zum Thema Familie und Beruf

Hallo Christoph, seit wann bist Du bei der profi.com und was sind Deine Aufgaben?

Ich bin seit Februar 2013 fest bei der profi.com angestellt. Meine Aufgaben liegen derzeit im Bereich der Software-Qualitätssicherung im Projekteinsatz bei verschiedenen Kunden und umfassen sowohl Tester- als auch Testmanagementbereiche. Zukünftig soll sich mein Einsatzgebiet in den Bereich der höherwertigen Dienstleistungen für Qualitätssicherung verschieben.

Warum hast Du Dich für die profi.com als Arbeitgeber entschieden?

Ich habe bereits seit 2004 als Freiberufler für die profi.com gearbeitet und so war mir die Firma schon gut bekannt. Besonders schätze ich das kollegiale Betriebsklima und die Wertschätzung der Mitarbeiter und ihres Engagements. Ich habe nicht das Gefühl, nur eine Nummer in der Gehaltsabrechnung zu sein. Persönliche Wünsche und Vorstellungen werden durch alle Hierarchieebenen ernst genommen.

Wie bringst Du Beruf und Familie unter einen Hut?

Im Bereich der Projektarbeit mit Einsätzen beim Kunden (die nur selten in Dresden angesiedelt sind) ist es natürlich problematisch. Doch auch hier ist es durch Absprachen und Arbeitszeitmodelle möglich, Zeit für die Familie zu bekommen.

Inwieweit unterstützt profi.com das Thema Familie?

Zuerst ist hier natürlich die flexible Arbeitszeit zu nennen. So habe ich die Möglichkeit, die Kinder am Vormittag ohne Zeitstress in die Kita zu bringen. Als weiteren Punkt kann ich die Möglichkeit der Elternzeit nennen. Die Planung und Durchführung der entsprechenden Monate verlief vollkommen problemlos und der Wiedereinstieg nach der "Auszeit" war gut vorbereitet. Und man sollte auch nicht vergessen, dass zu wichtigen Events auch immer die Partner und Kinder der Mitarbeiter eingeladen sind. Das verstärkt mein Gefühl, dass der profi.com sowohl die Mitarbeiter als auch ihre Familien wichtig sind.

Weitere Mitarbeiterinterviews  

Aufgaben werden für alle einsehbar am Taskboard angepinnt.
Wir haben flexible Arbeitszeiten, um Familie und Job unter einen Hut zu bringen.

Jana Gnewekow im Interview zum Thema flexible Arbeitszeiten

Hallo Jana, seit wann bist Du bei der profi.com und was sind Deine Aufgaben?

Ich bin mit meinem Einstieg im Februar 2014 noch sehr frisch dabei. In meiner Funktion als Ressourcenmanagerin begleite ich sehr abwechslungsreiche Aufgabenstellungen und bediene zahlreiche interne und externe Schnittstellen. So bin ich zum Beispiel regelmäßig auf der Suche nach interessierten Talenten und Fachspezialisten, die unser prof.com Team verstärken oder ich durchkämme div. Kanäle nach freien Mitarbeitern und Partnern, die unsere Kundenprojekte unterstützen. Außerdem vermittle ich Kollegen und Kolleginnen in neue Projekte, verhandle mit externen Partnern und Dienstleistern, tummle mich auf Karrieremessen, netzwerke fleißig, unterstütze im Personalmanagement und sammle Ideen zu den verschiedenen Themen.

Warum hast Du Dich für die profi.com als Arbeitgeber entschieden?

Es ist im Rahmen von Vorstellungsgesprächen immer schwierig, einen umfassenden Eindruck des zukünftigen Arbeitgebers zu gewinnen. Ähnlich wie ein Bewerber überzeugt (oder auch nicht) das Unternehmen mit dem ersten Auftritt. Berufsbedingt habe ich sehr sensible Antennen und achte stark auf zwischenmenschliche Aspekte. So auch bei meinen zwei Besuchen im Dresdner Büro. Ein freundliches Ambiente, professionelle Prozesse und vor allem Kollegen und Kolleginnen die in einer Art und Weise miteinander umgingen, die keinen Zweifel daran ließen, dass sie gern und mit viel Freude bei der profi.com arbeiten, haben mich schließlich überzeugt.

Was schätzt Du besonders an der profi.com?

Es gibt eine Reihe von Dingen, die ich bei der profi.com sehr schätze. Zu erwähnen wären u.a. das positive Arbeitsumfeld, eine geradlinige und offene Kommunikation, ein vertrauensvolles und konstruktives Miteinander, die kurzen Entscheidungswege, die Aufgabenvielfalt, die flexiblen Arbeitszeiten und eine Reihe anderer Annehmlichkeiten, die ich jetzt nicht im Detail aufzählen möchte.

Was bedeutet für Dich die Möglichkeit der flexiblen Arbeitszeit?

Das ist für mich ein sehr wichtiger Aspekt. Ich arbeite an der Kandidatenfront durchaus auch in den späten Nachmittag- oder frühen Abendstunden. Dann ist es schön, wenn man sich hierfür einen Ausgleich schaffen kann. Zudem kann ich so Familie und Beruf sehr viel besser unter einen Hut bekommen und mir mitunter ein Zeitfenster einplanen, bei dem ich mich für soziale oder Schulprojekte engagieren kann.

Weitere Mitarbeiterinterviews  

Goodies für's Wohlbefinden

Bei uns kann man sich so richtig wohl fühlen. Bei frischem Obst, gesundem Osmosewasser und leckerem Kaffee lässt sich der Arbeitsalltag gleich viel fitter erleben. Und wenn es dann doch mal trotz unserer ergonomischen Büroausstattung irgendwo zwickt, dann besteht die Möglichkeit sich von unserer Physiotherapeutin Anika zwei Mal in der Woche ausgiebig massieren zu lassen und alle Blockaden zu lösen.

Wöchentlich frisches Obst - mindestens sieben Kilo kommen da zusammen
Anika gibt alles - und kennt die Problemzonen der Büromenschen

Feste feiern

Unser 2014er Sommerfest in chilliger Atmosphäre am purobeach

Bei uns gibt es immer was zu feiern, ganz offiziell machen wir das natürlich mit witzigen Themen wie Casino oder Krimi an Weihnachten oder ganz familiär mit Kind und Kegel, zum Beispiel am purobeach zum alljährlichen Sommerfest.

Von der lockeren Filmparty über handfeste Pokerrunden oder gemeinsame Fußballabende finden sich immer wieder Gelegenheiten, zusammen etwas zu unternehmen.