Trainee Karriere

All Eyes on ISTQB

Die ISTQB-Zertifizierung steht an. Für unsere Trainees im Bereich "Quality" ist die Prüfung die Basis, um nach internationalen Standards zu arbeiten.

Am 21. Juli ist es soweit. Die Prüfung für die ISTQB-Zertifizierung (International Software Testing Qualifications Board) steht an. Für uns Trainees, die sich für den Bereich Quality entschieden haben, ist diese Zertifizierung einer der Höhepunkte des Traineeprogramms. Deswegen hieß es in den letzten Tagen (und auch noch in den kommenden) - lernen, lernen und lernen.

Die Prüfung besteht aus 40 Multiple-Choice-Fragen. Um die Prüfung erfolgreich zu bestehen, müssen innerhalb von 60 Minuten von diesen 40 Fragen mindestens 26 korrekt beantwortet werden. Wurde dies geschafft, darf man sich offiziell "ISTQB Certified Tester" nennen. Diese Zertifizierung bildet die Grundlage für weitere mögliche Zertifizierungsmöglichkeiten.

Für den Status des Certified Testers im Foundation Level wird im Grunde Basiswissen des Software Testens vorausgesetzt. Das beinhaltet unter anderem die Themen dynamisches und statisches Testen, Testmanagement, Testwerkzeuge und Testen während des Lebenszyklus. In den höheren Stufen wird das vorausgesetzte Wissen dann näher spezifiziert.

Ein Mittel um sich das Wissen anzueignen, ist das Buch "Basiswissen Softwaretest" von Andreas Spillner und Tilo Linz. In diesem Buch werden ausführlich alle Themen behandelt und Fragen beantwortet, die in der Prüfung abgefragt werden können. Das Buch bildet somit die Grundlage des Lernens und ist unser wichtigstes Nachschlagewerk. Ein weiteres sehr gutes Mittel um sich auf die Prüfung vorzubereiten sind Probetests, die zum einen Online und zum anderen per Zettel und Stift, durchgeführt werden können.

Ein großer Dank geht dabei an Michelle und Jana, die sich in den letzten Tagen und Wochen die Zeit nahmen und mit uns in den Räumen der profi.com solche Probetests simulierten und auch auswerteten.

Wie es zu erwarten war, waren die Ergebnisse der ersten Probetests eher bescheiden. Zum Bestehen hätte es meist nicht gereicht und wenn doch, dann war es recht knapp. Mit der Zeit und dem gestiegenen Lernaufwand, verbesserten sich auch die Ergebnisse der Probetests. So dass sich mittlerweile ein Gefühl festigt, welches uns mit Zuversicht auf den 21. Juli blicken lässt.

 

 

Autor

David Kluge Trainee
David Kluge