Unternehmen Feste

Das war unser Sommerfest 2017

Daniel schildert, wie er das diesjährige Sommerfest erlebt hat. Eine Premiere, viel Action und jede Menge Spaß.

Letztes Jahr konnte ich leider nicht am Sommerfest teilnehmen, also war es diesmal für mich Premiere. Es gab mehrere Angebote, was man an diesem Tag mit seinen Kollegen und Partner unternehmen hätte können. Wir hatten uns für die Dampferfahrt XL entschieden. Eine Fahrt mit einem der legendären Dampfschiffe, von Blasewitz bis nach Königstein und zurück!

Alternativ hätten wir auch paddeln können, aber mit unserem (Firmen-) Hund in einem Schlauchboot - das wollte ich dann doch nicht testen. ;)



Nach einer kleinen Einweisung durch unsere Kolleginnen und dem Anlegen des "All-inclusive-Bändchen" ging es gegen 10 Uhr auf den Dampfer. Wir genossen die Aussicht, das Wetter und Speisen & Getränke, welche uns großzügig offeriert wurden.

Zwischendurch fragte ich mich, warum wir so eine Dampferfahrt vorher noch nicht gemacht hatten? Vom Wasser sieht man die eigene Stadt aus einer ganz anderen Perspektive und bekommt neue Eindrücke. In Gedanken sah ich im Augenwinkel einen Kopf mit roten Haaren in einem Schlauchboot an uns vorbei gondeln. Ich sprang auf, rannte zum Heck des Dampfers und winkte meinen Kollegen zu, welche gerade elbabwärts vorbeischipperten.



Als wir in Königstein angekommen waren, hatten wir Zeit, um uns an Land die Beine zu vertreten. Nachdem wir wieder an Deck waren, bemerkte ich, wie viele Kollegen in Königstein noch zugestiegen waren – die "kleine" Dampferfahrt.

Nun ging es also wieder flussabwärts, um uns mit allen anderen Kollegen im Schillergarten am Blauen Wunder zu treffen. Als wir in Blasewitz anlegten, sah ich schon von weitem die profi.com-Fahnen. Ich war stolz und beeindruckt. Ich bekam auch noch folgenden Satz von der Seite mit: "Wow, wenn dann richtig, oder?!"

Wir betraten den Biergarten, gingen an der profi.com-Spielstraße (für Groß und Klein) vorbei und wollten uns ein Plätzchen suchen – was sich etwas schwierig erwies, da man von jeder Seite begrüßt wurde und freie Plätze vor lauter Kollegen nicht zu sehen waren. ;) '



Ein Platz, ein Bierchen und ein paar Minuten später stellte sich Mario Schulze auf den Stuhl und begann mit den Worten: "Schlechte Nachrichten, wir müssen uns heute benehmen!" – mit einem Lachen im Gesicht. Er begrüßte neue Kollegen, bedankte sich bei allen für ihre Leistungen mit einem netten Hinweis auf unsere frisch aufgeladenen Incentive Cards, erwähnte Kathrin (welche erst kürzlich ihr 10-jähriges Betriebsjubiläum feierte) und bedankte sich bei Anna, Maxi und Till für die großartige Organisation.



Der restliche Abend füllte sich mit dem Grill-Buffet, interessanten Gesprächen und anderen Köstlichkeiten. Tim und Christoph haben es sich auch nicht nehmen lassen, uns mit ihrer Klampfe mit einer Jam-Session zu unterhalten. Die Stimmung war entsprechend ausgelassen und locker.
Vielen Dank an alle Kollegen, die dieses Fest ermöglicht haben.

Autor

Daniel Martin Associate IT-Consultant
Daniel Martin