Karriere

Ich schreib lieber schnell ‘ne Whatsapp in der Halbzeit!

Wie die Zeit vergeht, schon ist Halbzeit im Traineeprogramm.

von Daniel Martin

Nachdem Jan sich nun an das Thema IT-Sicherheit herangetastet hatte, ist er nun vollends im Geschehen drin und hält unsere Admins mit Netzwerkscans auf Trab.

Aurel und ich haben uns für das automatisierte Testen entschieden. Wir lernten ein weiteres Tool zur Testfallerstellung und Automatisierung kennen. Silk Center und Silk Test Classic, welche sich ähnlich verhalten wie HPE Application Lifecycle Managemant und HP Unified Funcional Testing. Ich empfand Silk simpel gestaltet, wusste aber gewisse Funktionen von HPE zu schätzen.

Für uns war nun Halbzeit im Trainee-Programm. Wir sind wahnsinnig überrascht, wie schnell die Zeit vergeht und wenn wir zurückblicken, dann haben wir doch schon eine Menge gelernt und angewandt.

Aber: rasten = rosten.

Also werden wir mit Zwischentests auf die Prüfung für das ISTQB-Zertifikat vorbereitet. Dies hat mehrere Vorteile:

  • zu wissen, wie man sich denn so schlägt und
  • um die Prüfungsangst zu nehmen – wenn man denn welche hätte. ;)

Außerdem ist es für uns eine Grundlage, um gute Qualität abzuliefern.

Aurel und ich vertieften uns weiterhin in das HPE UFT Tool und versuchten alle Funktionen zu nutzen, die es hergab. Damit wir uns auch langsam an den Projektalltag gewöhnen, sollten wir uns an internen Aufgaben beteiligen. Jan unterstützt mittlerweile tatkräftig unsere Admins und studiert Werkzeuge für Penetrationstests.

Aurel und ich sollten ein Testkonzept verfassen, welches die automatisierte Kontrolle von Workflows (Arbeitsabläufe) behandelt und die zugehörigen Ablaufskripte erstellen. Die Grundsteine dafür wurden bereits von Kollegen gelegt, welche uns dann an das Projekt heranführten. Mitte der Woche musste ich Aurel mit dieser Herausforderung allein lassen, denn ich wurde zur Toolevaluierung rekrutiert.

Ich soll eine Kommunikationsoberfläche suchen, die unsere Must-Haves erfüllen und tolle Nice-to-Haves bietet. Kommunikation und Feedback nehmen wir sehr ernst und brauchen dafür noch eine optimale Plattform. Denn wer schreibt denn eine Mail, wenn er doch schnell eine Whats-App-Nachricht schicken kann? Das Angebot ist groß, so wie unsere Anforderungen und ich finde es sehr interessant, was es für Möglichkeiten gibt.

Please wait, Request in process. ;-)

Autor

Björn Fröbe Marketing Manager
Björn Fröbe

Büro Dresden
Tel.: +49 351 44 00 8292
Mobil: +49 171 93 64 362
E-Mail: bfroebe@proficom.de

XING
LinkedIn