Veranstaltung

iqnite 2015 - Wir waren dabei

Gemeinsam mit unserem Partner Microsoft waren wir auf der iqnite 2015 in Düsseldorf vertreten.

Montagmittag am Stresemannplatz, das Auto war bereits gespickt mit Werbematerialien, Prospekten, Kugelschreibern und unseren Werbeständen - es ging los zur iqnite nach Düsseldorf. Mit dabei für die profi.com waren Sebastian, Frank und Carsten. Im Gegensatz zu den Vorjahren waren wir dieses Jahr in Kooperation mit unserem Partner Microsoft aktiv mit einem Stand vertreten. Höhepunkt bildete hierbei eine Live-Demonstration der neuen TFS und VS Neuigkeiten durch „the Microsoft GerMan“ Christian Binder. Da staunte auch Sebastian, der alle aufkommenden Fragen über TFS an unserem Stand beantworten und neue Partner überzeugen konnte.

Iqnite

Die iqnite ist eine Messe, die einem nicht nur die Möglichkeit bietet, sich mit Ausstellern auszutauschen. Es ist auch möglich, sich über aktuelle Themen im Bereich Test weiterzubilden. So gab es die Chance an 6 Keynotes, 40 Vorträgen und 3 Workshops teilzunehmen. Das Motto der iqnite in diesem Jahr war „Qualität im Zeichen der Digitalisierung“. Schwerpunkte wurden vor allem in den Bereichen Mobile Testing, Agile Testing, Testautomatisierung, Testdatengenerierung, SAP-Testing und Testcenter gesetzt. Durch die Teilnahme an einigen Vorträgen konnten wir neues Wissen und Trends aufnehmen, welche wir natürlich an Sie weitergeben werden.

Was nehmen wir mit

Wir stellten fest, dass der Etablierungsprozess von Microsoft in der „Testwelt“ voll im Gange ist. Aber die Kombination aus Microsofts „Team Foundation Server“ mit seiner Kernentwicklungsumgebung „Visual Studio“ wurde sehr gut angenommen. Das Fazit fällt durchweg positiv aus und wir sehen hier ein großes Marktpotenzial, zumal der grundsätzliche Ansatz von Microsoft (Entwicklungsumgebung mit Integriertem ALM (TFS) und Testtools) komplett anders ist.

Natürlich war auch unser langjähriger Partner HP bei der iqnite in gewohnter Stärke anzutreffen. Es gab viele Anfragen bezüglich der Themen Migration, Agil, Last- und Performance, DevOps und Testautomatisierung. Hier konnten wir bei den Kunden mit unserem neuen Partner Turnkey punkten. Auch das Konzept des „Scriptless Automation“ wurde sehr gut angenommen.

Nicht nur in der Bankenwelt spielen Testdaten eine gehobene Rolle. Von der iqnite nehmen wir mit, dass es in der Fachwelt einen Streit zwischen Synthetischen Testdaten vs. Testdatenanonymisierung gibt. Welche Sichtweise man auch vertritt, klar ist, das Thema muss angegangen werden. Wir werden zukünftig mehr Sensibilität beim Kunden für dieses Thema einfordern.

Testgetriebene Entwicklung (Behaviour Driven Development) wurden in einigen Vorträgen präsentiert, und von uns als gutes Konzept empfunden, wir bleiben gespannt, wie sich dieses Vorgehen im Testprozess etablieren wird.

Die Digitalisierung stand selbstverständlich im Mittelpunkt der Messe und damit galt dem Thema DevOps großes Interesse. Denn nur durch ein Zusammenwachsen von IT-Entwicklung und IT-Betrieb mit integriertem QA/QM wird es möglich sein, in Zukunft die Lieferadresse eines Paketes 5 Minuten vor Auslieferung zu ändern oder unbemannte Fahrzeuge auf hochfreqentierten Strassen sicher durch den Verkehr zu lotsen.

Resumee

Die iqnite ist eine übersichtliche Fachmesse, mit teilweise innovativem Charakter. Wir konnten einige Kundengespräche mit konkret nachzuhaltenden Themen führen und neues Wissen sammeln, vermitteln und austauschen. Wir empfehlen die Messe für Leute, welche sich im Bereich Testing bereits auskennen gern weiter. Wir kommen auf alle Fälle wieder.

Autor

Carsten Neise Senior IT-Consultant
Dr. Carsten Neise