Karriere Trainee

„Kölle alaaf!“

Meine erste Dienstreise für die profi.com AG führte mich nach Köln zur Microsoft Azure Schulung.
von Matthias Slota

"Kölle alaaf!" hieß es für mich, als ich meine erste Dienstreise für die profi.com AG antreten durfte. Hätte mir jemand im Vorfeld gesagt, dass ich in meinem zweiten Monat bereits auf Reisen gehen darf, ich hätte wahrscheinlich losgelacht. Aber nun kam es tatsächlich so und die Reise war für mich sehr erfolg- und lehrreich.

Ich war etwas nervös vor dem Meeting, zu dem mich Mike Junghanns mit Andrea Buschendorf eingeladen hat. Das Thema war mir an der Stelle noch nicht bekannt und ich dachte, dass es ein Feedback-Gespräch zu meiner Leistung sein wird. Meine Kollegen fragten mich jedoch, ob ich Lust hätte, sie zu einer Azure-Schulung von Microsoft nach Köln zu begleiten.

Unsere Mission
Natürlich hatte ich Lust und wollte mir die Möglichkeit Fachwissen zu erhalten nicht entgehen lassen. Das Meeting war also von der Planung und der Anmeldung zur Azure-Schulung geprägt. In der anschließenden Woche wurde ein nächstes Meeting mit Jan-Erik Senf aus dem Vertrieb und Michael Lötzsch von der technischen Geschäftsleitung angesetzt. In diesem Meeting haben wir drei eine konkrete Mission erhalten. "Was müssen wir als profi.com AG noch tun, um Microsoft Azure Partner zu werden?" Die offiziellen Anforderungen seitens Microsoft sind an dieser Stelle sehr schwammig formuliert.  Es wurden uns einige Ansprechpartner genannt, zu denen es bereits in der Vergangenheit Kontakt zu diesem Thema gab, die uns jedoch nicht weiterhelfen konnten.

Vor der Abreise nach Köln, bekamen Andrea und ich von Mike – unserem Azure-Guru – noch einen ausführlichen Überblick über die Azure-Umgebung.

Ich war sehr positiv überrascht, mit welcher Professionalität und Seriosität hier bei der profi.com AG an das Thema Schulungen herangegangen wird. Eine konkrete Mission und eine sehr konkrete Vorbereitung haben bewirkt, dass wir uns an den beiden Tagen in Köln auf das Wichtige konzentrieren konnten.

Anaylsieren, austauschen und Kontakte knüpfen
In Köln angekommen, waren wir über die hohe Teilnehmeranzahl erstaunt. Insgesamt 60 Personen haben an der Schulung teilgenommen. Dies hatte für uns den Vorteil, dass wir mit vielen Partnern sprechen konnten. Wir haben einen guten Überblick erhalten, inwieweit unsere Marktanalyse mit der Realität übereinstimmt.

Microsoft ist sehr bemüht darum, sein Azure-Partnernetzwerk auszubauen. Das konnte man dem Schulungsrahmen deutlich entnehmen. Der Schulungsinhalt war sehr vertrieblich angehaucht. "Wie können die Partner effizientere Lösungen aufsetzen und Neukunden gewinnen?" Die technischen Raffinessen und Ausführungen kamen uns dabei ein wenig zu kurz. Das Potenzial der Cloud im Allgemeinen und von Azure im Speziellen wurde sehr deutlich. Auch vor Ort hat sich Microsoft gut um seine Partner gekümmert. Es waren in den Pausen einige Microsoft-Mitarbeiter in den Fluren, mit denen man sich austauschen konnte. Wir haben die Möglichkeit genutzt, um Informationen bezüglich unserer Mission zu erhalten und uns mit anderen Partnern austauschen zu können. Die benötigten Informationen haben wir recht flott erhalten und noch während der Schulung an unser profi.com Headquarter gesandt.

Wenn wir also im Nachhinein unsere Azure-Partnerschaft erhalten, können wir sehr zufrieden sein. Schon jetzt steht fest, dass wir unsere Expertise in der Azure-Umgebung erweitern konnten. Wir konnten mit einem guten Gewissen nach Dresden zurückkehren. Mission accomplished. 

In der freien Zeit habe ich von Andrea und Mike viele spannende Einblicke in den Alltag unserer IT-Consultants erhalten und viel über unsere internen Betriebsprozesse von Dienstreiseantrag bis Sprint-Planning erfahren.

Autor

Matthias Slota Associate IT-Consultant / Key Account Management
Matthias Slota