Karriere XING

Mein Praktikum bei der profi.com AG

Bettina war für 14 Wochen bei uns aktiv und hat sich intensiv mit der Container-Technologie Docker beschäftigt.

von Bettina Groschopp

Im Rahmen meines Informatik-Studiums an der TU Dresden habe ich ein 14-wöchiges Praktikum bei der profi.com absolviert. Auf meinen eigenen Wunsch hin sollte dabei die Container-Technologie Docker im Vordergrund stehen.

From Zero to „Docker-Fee“

Zu Beginn meines Praktikums konnte ich mich zunächst einmal ganz in Ruhe in die Materie einarbeiten und ein bisschen herumprobieren. Schon nach kurzer Zeit kam ein Kollege mit den Worten „Bettina, du bist doch jetzt unsere Docker-Fee …“ auf mich zu und stellte mir eine Frage zu Docker, die ich dann sogar schon beantworten konnte! Ein tolles Gefühl. Aber es kam noch besser.

Die Praktikantin zwischen den Trainees

Zufälligerweise überschnitt sich der Zeitraum meines Praktikums zeitweise mit dem Traineeprojekt, welches ein wichtiger Bestandteil des Trainee-Programms ist. Und zufälligerweise sollte in diesem Projekt unter anderem auch Docker zum Einsatz kommen. Ich war zugegebenermaßen ein wenig überrascht, als mein Betreuer mir gegen Ende der zweiten Woche meines Praktikums verkündete, dass ich fortan die Trainees hinsichtlich Docker unterstützen solle. Diese unvorhergesehene Wendung in meinem Praktikum stellte sich aber als großer Gewinn heraus! Es hat unglaublich viel Spaß gemacht den Trainees mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Schnell fühlte ich mich wie ein vollwertiges Teammitglied, denn die Trainees haben mich sehr herzlich aufgenommen. Im Laufe des Trainee-Projekts ergab es sich auch, dass ich über den Docker-Tellerrand hinausblicken konnte. Beispielsweise habe ich gelernt, was man mit Jenkins so anstellen kann (z.B. eine CI/CD Pipeline definieren). Besonders fasziniert hat mich Kubernetes.

Abschied und neue Aufgaben

Die letzten 6 Wochen meines Praktikums galt es dann weitestgehend ohne meine liebgewonnenen Trainee-Kollegen zu absolvieren. Dennoch war ich nicht auf mich allein gestellt, da ich weiterhin noch eng mit Martin W. (einem Werkstudenten) und Martin F. (meinem Betreuer) zusammenarbeiten konnte. Oft saßen wir gemeinsam ratlos vor einem Problem, konnten es mit vereinter Kraft aber schlussendlich lösen. Außerdem eröffnete sich noch ein neues Aufgabengebiet: Ich unterstützte einige Kollegen aus dem Cloud-Bereich bei der Vorbereitung von Schulungen im In- und Ausland.

Fazit

Mein Praktikum bei der profi.com AG war sehr lehrreich. Ich konnte mich fachlich wie persönlich weiterentwickeln und werde mich immer gern an die Zeit zurückerinnern. Das offene und kollegiale Miteinander bei der profi.com hat mir sehr gut gefallen. Nicht zuletzt habe ich viel gutes Feedback zu meiner Arbeitsweise erhalten, so dass ich mich nun mit gestärktem Selbstvertrauen der Abschluss-Phase meines Informatik-Studiums widmen kann.

Autor

Till MüllerOnline Marketing Manager
Till Müller

Tel.:+49 351 44 00 81 71
E-Mail:tmueller@proficom.de

XING
LinkedIn