Unternehmen

Messe-Nachlese: Neues aus Barcelona

Anfang Dezember fand in Barcelona die HP Discover statt. Mit mehr als 11.000 Teilnehmern zählt die Messe zu den größten IT-Messen Europas. Für uns als „HP Gold Partner“ war es daher ein MUSS, dieses Event zu besuchen, um die neuesten Trends und Produkte im Bereich IT-Qualitätsmanagement live zu sehen.

Unser Messe-Team mit Jan-Paul, Carsten, Frank und Heiko verfolgte dabei gleich zwei wichtige Anliegen:

  • Pflege von Bestandskunden und Gewinnung neuer Kontakte
  • Wissenserwerb über neue Produkte und Trends

In zahlreichen Gesprächen, Kaffeerunden und Abendveranstaltungen wurde rund um die "Big Points" viel auf der persönlichen Ebene besprochen und neue Kontakte geknüpft. Außerdem veranstalteten wir ein ausgedehntes Mittagessen mit unseren anwesenden Kunden, bei dem leidenschaftliche und interessante Diskussionen über zukünftige Kollaborationen stattfanden.

Um Ihnen immer die innovativsten Lösungen - abgestimmt auf Ihr spezifisches Anliegen - zu präsentieren, nutzten wir die Messetage, um so viele Neuigkeiten wie möglich aus der Softwaresparte mitzubekommen.

Produktinnovation und -weiterentwicklung

In den Vorträgen und persönlichen Gesprächen mit dem Product Management wurden wichtige Produktneuheiten angekündigt und vorgestellt, wir haben hier die aus unserer Sicht wichtigsten Fakten kurz angerissen:

  • Die Richtung geht eindeutig zu SaaS. Neue Produkte und Lösungen wie Stormrunner werden das bestehende Portfolio abrunden. Für Produkte wie den Agile Manager erscheinen im Monatstakt neue nützliche Features und Verbesserungen.
  • Rund um HP ALM tut sich einiges. Mittels HP ALM Optimization / Diagnostics wird es möglich sein, den derzeitigen Testprozess statistisch auszuwerten. HP ALM Predictive Proactive Response gibt Entscheidungshilfen zur Steuerung der nächsten Testschritte. Wir sind gespannt, wie gut die Vorhersagen sich im aktiven Projektumfeld behaupten. Model Based Testing wird zukünftig auch Einzug in die HP ALM Suite halten. Dies soll über die derzeitigen Möglichkeiten mit Business Models hinausgehen.
  • HP öffnet sich auch für andere Plattformen und Open Source. Das zeichnete sich bereits in den letzten zwei Jahren ab und wird konsequent fortgeführt. Dies zeigt sich besonders an der steigenden Anzahl von Schnittstellen in verschiedensten HP Produkten zu Tools wie MS Visual Studio, Eclipse IDE , JIRA, Jenkins, Bamboo und RTC.
  • Der Markt mit Mobile Testing Lösungen für HP UFT wird nicht kleiner. HP stellte seine Lösung HP Mobile Center vor. Ein Pendant zu bereits etablierten Lösungen wie perfecto mobile oder ExperiTest. Dennoch kein vollständiger Ersatz. Jede Lösung hat ihre Vorzüge und entsprechenden Schwerpunkte. Welche am besten passt, lässt sich erst nach Analyse der spezifischen Kundenbedürfnisse und -umgebung bestimmen.
  • Aus HP CDA wird CODAR und bietet alles, was für Deployments im Umfeld Continuous Delivery und Continuous Integration benötigt wird. Infrastructure as code wird Wirklichkeit.

  • Bei Frameworks für Testautomatisierung weitverbreiteter Anwendungen setzt HP weiterhin auf starke Partner. Wir prüfen gerade intensiv die Lösungen von TurnKey gegen die Ansprüche unserer Kunden.

Die nächsten Wochen werden wir intensiv nutzen, um diese Neuerungen zu studieren. Sollten Sie vorab Fragen zu einem der obigen Themengebiete haben, so zögern Sie nicht, bei uns nachzufragen.

Nächstes Jahr geht es nach London. Wir freuen uns, Sie auch dort begrüßen zu dürfen.

Autor

Thomas Jähnig Leiter Bereich Quality
Thomas Jähnig

Büro Dresden
Tel.: +49 351 44 00 824
Mobil: +49 157 74 65 35 32
E-Mail: tjaehnig@proficom.de

XING