Karriere Trainee

Mitten im Traineeprogramm

Nach den ersten drei Wochen des Trainee-Programms haben wir uns sehr gut in der profi.com eingelebt.

von Viadas Sieber

Es gab viele Workshops, die jeweils von unterschiedlichen Mitarbeitern geleitet wurden. So hatten wir die Chance, unsere Kollegen etwas näher kennenzulernen. Wir nutzten dazu nicht nur die reine Arbeitszeit, sondern auch die Pausen und distanzierten uns währenddessen auch mal von den fachlichen Gesprächen. Wir haben festgestellt, dass die Kollegen in der Firma bisher ausnahmslos sehr sympathisch sind und man sich mit jedem einzelnen sehr gut austauschen kann, auch während der Arbeitszeit.

Die Workshops waren so vielseitig, wie sie nur hätten sein können: Es ging von Vorträgen über IT-Security, Netzwerke und anderen technischen Themengebieten bis hin zu Kommunikations- und Arbeitsmanagementschulungen. Diese sollten uns bestmöglich auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen der profi.com vorbereiten. Jeder der Trainer hat sein Themengebiet auf seine ganz eigene Art interessant und gut verständlich gestaltet. Arbeit und Spaß trafen hier an jeder Stelle aufeinander.

Wir lernten viel über die Grundlagen des Application Lifecycle Management und erstellten erste Testfälle im HPE ALM für das interne Web-Testsystem "Cocktailshop" der profi.com. Wir haben uns im Bereich des "Requirements" und "Testing" ausführlich beschäftigt. Anforderungen und die dazugehörigen manuellen Testfälle haben wir sehr detailliert formuliert und beschrieben. Außerdem erhielten wir einen ersten Einblick in das Testautomatisierungs-Tool HPE Unified Functional Testing (UFT). In den nächsten zwei Wochen werden wir als Team ein Testprojekt von Anfang bis Ende abarbeiten. Dabei werden wir auf die gewonnen Kenntnisse zu den Tools zurückgreifen und auch UFT mit dem ALM verbinden.

Wir als Team sind bisher vom Traineeprogramm begeistert. Keiner von uns hatte bis jetzt das Gefühl, mit einer Aufgabe alleine gelassen zu werden, geschweige denn, dass unsere Fragen unangebracht oder überflüssig wären. Wir konnten uns ganz nebenbei auf ein vierköpfiges Abendessen im Dresdner Altmarkt-Restaurant "Hans im Glück" verabreden, um uns als Team besser kennenzulernen. Wir haben gespeist, getrunken und gelacht.

 

 

Autor

Björn Fröbe Marketing Manager
Björn Fröbe

Büro Dresden
Tel.: +49 351 44 00 8292
Mobil: +49 171 93 64 362
E-Mail: bfroebe@proficom.de

XING
LinkedIn