Karriere Hochschule

Neue Wege gehen - Firmenkontaktmesse Magdeburg

Mitte des Jahres kam die Anfrage von meiner Kollegin Tina Reim, welche für das Recruting neuer Mitarbeiter zuständig ist, wer von uns Consultants bereit wäre, sie mit auf eine Messe zu begleiten. Da mir der Testcup für Studenten schon sehr viel Spaß gemacht hat und den ein oder anderen Studenten für die profi.com begeistern konnte, wollte ich mir auch diese Chance nicht entgehen lassen.

5.30 Uhr – Abfahrt zu einer neuen Herausforderung
Früh stieg ich an diesem Tag in unseren Firmen-Caddy und holte Tina zu Hause ab. Mit Kaffee, Messe-Equipment und den Reiseunterlagen gewappnet, starteten wir nach Magdeburg. Kaum hatten wir unseren Messeflitzer geparkt, wurde uns das Entladen des Equipments durch studentische Hilfskräfte deutlich vereinfacht. Wir hatten genügend Zeit um in Ruhe alles aufzubauen, Nachschub an Kaffee zu besorgen und uns mit einem kleinen Frühstück zu stärken.

10.00 Uhr – Messeauftakt
Mit einer Anmoderation des Veranstalters fiel der offizielle Startschuss für diesen Messetag. Ich war erstaunt wie viele Firmen sich präsentierten, um den Nachwuchs von Morgen für ihr Unternehmen zu begeistern. Neben dem einen oder anderen IT-Unternehmen, waren auch nicht-IT Firmen anwesend. So kam es vor, dass sich der ein oder andere branchenfremde Student zu uns verirrte – was natürlich kein Ausschlusskriterium für einen Karrierestart bei der profi.com ist. So stellten Tina und ich uns den wissenshungrigen Teilnehmern und beantworteten deren Fragen.

Am gefragtesten waren Angebote zu Praktika, welche sich auch ideal zum anfertigen einer Abschlussarbeit eignen. Da ich innerhalb der profi.com „Mr. Mobile“ gerufen werde, liegt mir das Praktikum Quality – Mobile Devices (gesteuertes Laden & Entladen) sehr am Herzen, weshalb ich bei Fragen zu diesem Thema natürlich besonders detailliert Rede und Antwort stehen konnte.

16.00 Uhr – Zurück in die Kiste
Die Firmenkontaktmesse wurde 16 Uhr für beendet erklärt. Für uns hieß es, alles wieder so zurecht zu packen, dass es in die Kiste passt. Gar nicht so einfach bei Curved-Monitoren, musste ich feststellen. Anschließend fuhren wir entspannt wieder nach Dresden und werteten auf der Rückfahrt die geführten Gespräche aus.

Mein persönliches Resümee:  Interessante Gespräche, motiviertes mobiles Catering & wieder eine andere Art zu Arbeiten und andere von meinem Job bei der profi.com zu begeistern.

Autor

Daniel Martin IT-Consultant
Daniel Martin