Entwicklung

Neues Jahr – neue Produkte von Micro Focus?! Oder doch nicht?

Bereits mit Start des neuen Geschäftsjahres am 1. November 2019 gab es offensichtliche Veränderungen im Produkt-Portfolio von Micro Focus. Was dahinter steckt, möchten wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen.

Einige unserer Kunden bemerkten bereits, dass neuerdings zum Beispiel statt Performance Center von LoadRunner Enterprise die Rede ist. Die Änderungen betreffen ausschließlich die Namen der Tools. Nach aktuellem Kenntnisstand ändert sich erst einmal nichts an dem bekannten Funktionsumfang der Software-Produkte. Bereits in den vergangenen Jahren ist es immer wieder zu Umbenennungen von Produkten gekommen.

Micro Focus möchte den Suite-Gedanken aufnehmen und zusammengehörige Produkte im heterogenen Produkt-Portfolio im Toolnamen verbinden. Die Angleichung soll dem Kunden dabei helfen, sich in der Produktvielfalt schnell zu orientieren. Die „neuen Namen“ finden Sie bereits auf der Micro Focus-Homepage, im ADM Help Center sowie in bestehenden Wartungsverträgen.

Die wichtigsten Umbenennungen haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Functional-Testing Tools:
- LeanFT -> UFT Pro -> UFT Developer
- UFT ->
UFT Enterprise -> UFT One
- BPT ->
UFT Business
- Mobile Center ->
UFT Mobile

Performance-Testing Tools:
- LoadRunner -> LoadRunner Professional
- Performance Center ->
LoadRunner Enterprise
- StromRunner Load ->
LoadRunner Cloud

Wundern Sie sich also nicht, wenn bei einem unserer nächsten Angebote oder Vertragsinformationen neue Namen stehen. Bei Fragen zu Änderungen sprechen Sie uns gerne an. Sie erreichen unser Sales Team unter: vertrieb@proficom.de

Autor

Stefanie LißeKey Account Managerin
Stefanie Liße

Tel.:+49 351 44 00 82 36
Mobil:+49 151 18 82 67 71
E-Mail:slisse@proficom.de

XING