Workshop

So einfach geht's - Testautomatisierung mit TurnKey

Du warst eine Woche zur Schulung von Turnkey Solutions. Erste Frage, wie war es in London?

London war wirklich beeindruckend für mich. Der Flug, eine völlig neue Stadt, ganz andere Lebensweisen. Da habe ich nicht nur während der Schulung gelernt.

Und das Wetter?

Glücklicherweise hatten wir die ganze Woche richtig viel Sonne. Ich weiß auch nicht warum ich als erstes einen Regenschirm eingepackt habe. In London regnet es doch gar nicht...

Andrea, was hast du aus London mitgenommen?

Fahre niemals U-Bahn. So viele Menschen auf engem Raum ohne Klimaanlage ist eine Erfahrung für sich. Wie man das täglich aushalten kann, werde ich nie verstehen. Da bin ich richtig froh, wieder zu Hause zu sein, wo die Straßenbahnen nur so voll sind, wenn Dynamo spielt.

Und nun zum Anlass deiner Reise: Wie war die Schulung?

Die Schulung hat mir erst einmal einen Überblick gegeben, was Turnkey alles kann. Es hat gezeigt, wie einfach es sein kann, Anwendungen wie SAP, Oracle und PeopleSoft zu testen. Durch die vorgefertigten Komponenten kann innerhalb kürzester Zeit bereits der erste Test durchgeführt werden. Die Woche hat aber auch viele Verbesserungsvorschläge hervorgebracht. In der Hinsicht sind die Leute bei Turnkey sehr positiv gestimmt und nehmen Kritiken und Wünsche entgegen. Ob diese entsprechend umgesetzt werden, werden die nächsten Wochen zeigen.

"Scriptless" Automatisierung und "Data-Driven Framework", was sagt dir das?

Scriptless Automatisierung nimmt dem Tester einen wesentlichen Teil der Arbeit ab. Programmierkenntnisse sind damit keine notwendige Voraussetzung mehr, um eine Anwendung (per automatisierten Testskript) testen zu können. Da es sich bei GUI-Tests in den meisten Fällen um die Eingabe und Validierung von Daten handelt, wird nun immer häufiger zu dem "Data-Driven" Framework gegriffen. Damit können anhand der übergebenen Daten Testfälle in der Abarbeitung gesteuert werden. Wenn diese zwei Technologien aufeinandertreffen, entsteht ein Produkt, das einfaches, schnelles und übersichtliches Testen ermöglicht.

Hand aufs Herz, was kann TurnKeys "cFactory"-Lösung?

cFactory von TurnKey kann zunächst einmal alles, was mit HP Business Process Testing auch möglich ist. Der Vorteil besteht darin, dass die Skripterstellung gänzlich wegfällt. Das bedeutet, dass man mittels des Tools cFactory die benötigten Komponenten mit einem Klick aufzeichnen und gleichzeitig erstellen kann. Diese werden in HP ALM gespeichert und können für Testfälle und Test-Sets verwendet werden. Im Test-Plan oder Test-Lab werden Datentabellen hinterlegt, die auf Grundlage der Komponenten generiert werden. Die Datentabelle wird mittels Excel konfiguriert, so dass datengesteuerte Tests entstehen. Hier treffen also "Scriptless"-Automatisierung und "Data-Driven"-Framework aufeinander. Eine gute Mischung, wie ich feststellen konnte. Die Wartung und Anpassung der Tests ist mit entsprechenden Funktionen problemlos möglich. TurnKey spielt seine Stärken besonders bei den ERP-Systemen SAP, Oracle und PeopleSoft aus, hier kann mit einer sehr effizienten und schnellen Automatisierung gepunktet werden.

Welche Voraussetzungen braucht es zur Nutzung?

TurnKey Solutions arbeitet eng mit den Tools von HP zusammen, genauer gesagt ist es darin eingebettet. Um das gesamte Paket von Turnkey nutzen zu können, werden sowohl HP Application Lifecycle Management als auch HP Unified Functional Testing mit Business Process Testing benötigt. Das ist gleichzeitig auch der größte Knackpunkt der Lösung, denn welcher Kunde hat schon alle drei HP-Produkte vollumfänglich im Einsatz? Zum Anlegen der Datensätze ist wiederum MS Excel Voraussetzung.

Was zeichnet TurnKey Solutions gegenüber anderen Automatisierungs-Tools aus?

Schnell, einfach, unkompliziert – das sind die drei Eigenschaften, die TurnKey hervorheben. Zudem arbeitet es direkt mit den Produkten von HP zusammen, die in vielen Firmen ausgiebig genutzt werden. Das Tool zu nutzen, bedeutet also eine Erweiterung zu nutzen und keinen Einstieg in ein neues System. Für mich ist Turnkey schon jetzt ein Tool, mit dem ich gerne arbeiten werde. Zunächst war ich skeptisch, da es ganz ohne Code auskommt und es geht nichts über saubere, selbsterklärende Codezeilen. Aber nachdem ich einen Einblick in das Tool bekommen habe, muss ich sagen, dass es eine sehr komfortable Alternative zu Testskripten darstellt. Ein Klick und die Komponente steht bereit.

Dein persönliches Fazit nach einer Woche Schulung?

Turnkey Solutions ist ein Tool, das für jeden interessant ist, der mit automatisierten Tests arbeitet. Es bietet dabei die Möglichkeit Anwendungen kurzerhand aufzunehmen und mit Daten zu befüllen. Die Verbindung mit ALM und UFT machen das Tool komplett und fördern das Zusammenspiel von "Scriptless"-Automatisierung und datengesteuerten Tests.

Autor

Andrea Buschendorf IT-Consultant
Andrea Buschendorf

Dresden