Trainee Karriere XING

Teamarbeit für angehende Spezialisten

Letzten Montag startete das langersehnte Trainee-Projekt. Ziel des Projekts ist es, die Webseite der profi.com AG verschiedenen Tests zu unterziehen und für interne Zwecke automatisch per Docker zu virtualisieren.

Trainee-Projekt heißt selbstorganisiertes Arbeiten, eigenverantwortliches Entwickeln und vor allem Recherche. Marc (Team Cloud) kümmert sich dabei um die Virtualisierung der profi.com-Webseite, Martin (Team Security) untersucht diese auf potentielle Sicherheitslücken und Anne, Ruken und Julian (Team Quality) widmen sich dem End-to-End-Monitoring der Live-Website sowie Last- und Funktionaltests. Am Ende sollen die Ergebnisse in einer automatisierten Pipeline vereint werden und so eine frei konfigurierbare Testumgebung für die profi.com AG entstehen.

Die Basisschulungen in den Bereichen Quality und Cloud liegen zwar hinter uns, doch man lernt bekanntlich nie aus. Jetzt gilt es, unser Wissen in Vertiefungsschulungen zu festigen, das Gelernte praktisch anzuwenden und sich auftretenden Problemen zu stellen; auch das Arbeiten in einer Gruppe will gelernt sein.

Agiles Vorgehen bereitet auf die Praxis vor
In Vorbereitung auf den kommenden Projektalltag arbeiten wir nach der SCRUM-Methode, d.h. tägliche Kurzmeetings, gemeinsame Wochenplanung und am Ende jeder Woche, den sogenannten Sprints, eine Auswertung: Was haben wir diese Woche erreicht? Was hat gut geklappt? Wo gab es Schwierigkeiten und was wollen wir ändern?

Aber nicht nur fachlich müssen wir uns behaupten, sondern auch vor dem Kunden. So standen schon in der ersten Woche zwei Präsentationen vor der technischen Geschäftsleitung und Kollegen aus allen Bereichen an, in denen wir das Projekt vorstellten, unser Grobkonzept sowie den ausgearbeiteten Zeitplan präsentierten und uns den Fragen der Zuhörer stellten.

Die Präsentationen liefen gut und der Grundstein für unser Projekt ist gelegt. Jetzt heißt es am Ball bleiben und den guten Projektstart zu einem noch besseren Endergebnis führen.

Autor

Martin Huschenbett Trainee
Martin Huschenbett