Karriere

Unterstützung gegeben und bekommen

Zwei Wochen Praktikum bei der profi.com AG waren schneller vorbei als gedacht. Und ich bin um einige Erfahrungen reicher.

von Maximilian Richter (Schülerpraktikant)

Ich habe in der ersten Woche meines zweiwöchigen Praktikums hauptsächlich die Inventur für die Computertechnik (PC's, Drucker, Laptops - alles hat ja irgendwie eine Inventurnummer) gemacht. Es mag sich vielleicht nach einer typischen Praktikantenaufgabe anhören, aber ich denke mal, ich habe damit den Kollegen eine Menge Arbeit erspart.

Außerdem habe ich mich an die IT-Infrastruktur gesetzt und anderen Rechnern IP-Adressen zugeordnet sowie die Systemkonfigurationen angepasst. Des Weiteren habe ich Laptops neu aufgesetzt, alle wichtigen Programme heruntergeladen und sie quasi arbeitsfertig eingerichtet. Auch mit der Hardware habe mich auch auseinander setzen müssen als ich eine neue Grafikkarte eingebaut habe. Die erste Woche meines Schülerpraktikums war schon sehr informativ und ich habe sehr viel gelernt.

Zwischen Telefonnummern und internem Wiki
In der zweiten Woche habe ich mich dann um die "Kommunikation" gekümmert, denn ich habe die Mitarbeiter gefragt, welche Personen sie auf ihren Telefon-Kurzwahltasten gespeichert haben wollen. Dann habe ich online die Kurzwahlnummern eingetragen beziehungsweise geändert, wenn die profi.com‘ler es wollten. Ebenfalls habe ich die Wiki-Seite der profi.com AG überarbeitet, das heißt  ich habe alle Bilder erneuert oder neue eingefügt.

Alles in allem war mein Praktikum echt top! Ich habe sehr viel Neues dazugelernt. Als Praktikant kann man sich kein besseres Arbeitsklima vorstellen, denn es sind alle freundlich untereinander. Es gab während meines Praktikums nicht einmal einen Moment, wo mir nicht geholfen wurde wenn ich Hilfe brauchte. Außerdem ist es nicht üblich, dass man sich immer wenn man möchte, frisches Obst und Gemüse holen kann und Getränke waren auch immer zu genüge da.

Zusammenfassend kann ich ein Praktikum bei der profi.com AG nur empfehlen, wenn man sich für IT oder Informatik interessiert, denn so ein Arbeitsverhältnis wie hier findet man nirgendwo anders. 

Autor

Björn Fröbe Marketing Manager
Björn Fröbe

Tel.: +49 351 44 00 82 92
Mobil: +49 171 93 64 362
E-Mail: bfroebe@proficom.de

XING
LinkedIn