Qualitätssicherung

Vergleich von Last- und Performancetest-Tools

Die profi.com-Case Study stellt General Purpose-, kommerzielle und Open Source-Tools gegenüber und beleuchtet deren Schwächen und Stärken.

In der neuesten Case Study beleuchten Dr. Jan Sickmann und Dr. Carsten Neise die verschiedenen Arten von Last- und Performancetests und vergleichen verschiedene Testwerkzeuge miteinander. Um die Bandbreite an Testtools abzubilden, gibt die Case Study einen Überblick zu kommerziellen Enterprise-Lösungen (General Purpose-Tools), käuflichen Web-Tools sowie frei verfügbarer Open-Source-Software.

Drei marktbestimmende Lösungen (Micro Focus LoadRunner, Neoload und JMeter) werden mit ihren technologischen und Vor- und Nachteilen und einer Empfehlung für das mögliche Einsatzgebiet detailliert bewertet.

Aus dem Inhalt
"Der beste Test ist der Live-Test! Diesen Satz hören wir des Öfteren von Produktverantwortlichen während der Testaktivitäten. Diese Aussage mag auch an sich stimmig sein, jedoch ist es von Vorteil, sein System auch unter Last genau zu kennen. Denn es ist zu beobachten, dass die Last auf IT-Systeme stetig zunimmt. Ein probates Mittel damit umzugehen, ist die Bandbreite der Netze zu erweitern. Dies allein genügt allerdings nicht."



"General-Purpose-Tools decken ein breites Spektrum an Technologien ab. Auch seltenere Protokolle und Interfaces werden unterstützt. Sie besitzen i. Allg. eine umfangreiche Entwicklungsumgebung zur Erstellung der Testskripte sowie zum Design der Testszenarien. Sie bieten eine umfassende Protokollierung während der Testausführung und die Einbindung externer Monitoring-Tools. Weiterhin werden Probleme, wie Proxys, Firewalls und Netzwerkmonitoring gelöst und bereits vordefinierte Analyseprozesse sowie Schnittstellen zu gängigen Testmanagementwerkzeugen angeboten."

Die Case Study "Last- und Performancetest" jetzt anfordern!

Autor

Björn Fröbe Marketing Manager
Björn Fröbe

Tel.: +49 351 44 00 82 92
Mobil: +49 171 93 64 362
E-Mail: bfroebe@proficom.de

XING
LinkedIn