Trainee Karriere

Von der ersten Woche bis zur großen Entscheidung

Die ersten Wochen des Traineeprogramms sind nun um. Das erste größere Projekt wurde bearbeitet und alle haben sich für einen der Fachbereiche entschieden. 

In den ersten Wochen haben wir einen Einblick in die verschiedenen Abteilungen der profi.com bekommen. Wir konnten in die Arbeitsabläufe „reinschnuppern“ und haben die verwendeten Tools kennengelernt. Bei den für uns alle neuen Programmen passiert es natürlich, dass etwas mehr Recherche nötig war um an eine Lösung für ein Problem zu kommen. Die stets angenehme Arbeitsatmosphäre hat ihr Bestes getan uns bei Laune zu halten und uns beim Lösen der Problemstellung zu motivieren. In dieser Zeit konnten wir viele Kollegen kennen lernen und bekamen dadurch, einen Einblick in die zahlreichen laufenden Projekte. 
 
Zum Abschluss der ersten sechs Wochen haben wir dann die Aufgabe bekommen, für den bevorstehenden Testcup, eine Anwendung nach firmeninternen Qualitätsstandards zu testen. In diesem Testcup sollen Studenten der TU Dresden eine Anwendung in ihre Einzelteile zerlegen und auf Herz und Nieren prüfen, um versteckte Fehler zu entdecken. Nun hieß es für uns Anforderungen aufnehmen, Testfälle schreiben und Defects ermitteln bis die Finger glühen! 
Dabei wurde mir mal wieder klar, dass der Teufel meist im Detail steckt und es einem nicht peinlich sein muss, wenn man das fünfte oder auch 10. Mal zum „Product Owner“ geht, um genauere Fragen zu stellen. „Alles im Sinne der Qualität“, wie man hier so gern sagt. 

Ich persönlich bin mit den ersten sechs Wochen und den Lernfortschritten sehr zufrieden und freue mich auf die kommenden Aufgaben. 

Ach und für die wenigen, die es bis auf diese Zeilen meines Textes geschafft haben möchte, ich natürlich noch mitteilen für welchen Fachbereich ich mich entschieden habe. 
Ich werde meine nächsten Schritte im Cloud-Team beschreiten. Ich freue mich sehr, in Zukunft mit den neuen Kollegen spannenden Projekten nachzugehen. 

Autor

Dennis Pazera Trainee
Dennis Pazera