Karriere

Willkommen im Projektalltag!

Zumindest so ähnlich fühlen wir uns, als wir in unser erstes Gruppenprojekt starten.

Ende vorletzter Woche begann unser erstes kleines Gruppenprojekt. Insgesamt sieben Tage haben wir Zeit, ein Projekt abzuarbeiten. Das Thema lautet: funktionales Testen. Mit Hilfe von HP ALM, ein Tool das wir im ersten Monat kennengelernt haben, schreiben wir Testfälle aus Anforderungen, passen deren Testkonfigurationen an und bündeln diese in Test-Sets, um sie anschließend manuell zu testen und daraus Reports zu erstellen.

Unser Testobjekt dafür ist ein interner Webshop. Theoretisch könnten wir die verschiedenen Testfälle auch automatisiert abspielen, doch der Vorbereitungsaufwand wäre bei über 100 verschiedenen Tests sehr hoch und innerhalb der sieben Tage für uns nicht zu realisieren. Jeder Tag beginnt mit einem Projektmeeting, wo wir unsere Fortschritte und Ergebnisse darstellen. Außerdem sagen wir, welche Ziele wir uns für den jeweiligen Tag vorgenommen haben. Das Ganze erfolgt in enger Absprache mit unserem Projektverantwortlichen.

Ins Praktikum mit erfahrenen Kollegen
Diese Woche stand zudem ein sehr interessanter Termin auf dem Programm. Die Abteilungsleiter setzten sich mit uns zusammen und wir sprachen über das anstehende Praktikum, welches uns im Januar für drei Wochen begleiten wird und den Abschluss des Trainee-Programms darstellt. Zwei von uns, darunter ich, wird es voraussichtlich in den Finanzsektor verschlagen. Wenn alles klappt, werde ich also ab Januar 2016 mein erstes Kundenprojekt absolvieren. Den Verantwortlichen der profi.com war es sehr wichtig, dass wir in bestehende Projekte integriert werden, wo auch Ansprechpartner der profi.com vor Ort sind. Meine Aufgabe wird darin bestehen, vorhandene automatisierte Tests in HP Tools abzubilden. Genaueres erfahren wir in den kommenden Wochen.

Meinem ersten Kundenprojekt fiebere ich mit Spannung entgegen. Was wird mich erwarten, wie werden mich die Kollegen aufnehmen, welche Anforderungen werden an mich gestellt? Fragen über Fragen, aber zum Glück wurden wir bereits von einem langjährigen Mitarbeiter ausführlich über den Projektalltag aufgeklärt. Wir sind also gut gerüstet!

In wenigen Stunden ist es so weit. Wir werden die Ergebnisse unseres ersten Projektes präsentieren. Es verlief alles soweit gut und ich bin gespannt, welches Feedback wir am Ende bekommen werden.

Nick

Autor

Björn Fröbe Marketing Manager
Björn Fröbe

Büro Dresden
Tel.: +49 351 44 00 8292
Mobil: +49 171 93 64 362
E-Mail: bfroebe@proficom.de

XING
LinkedIn