Karriere Trainee

Wir spezialisieren uns.

von Paul Zilewitsch

Für die letzten Wochen dieses Jahres steht bei uns die Vertiefung in die Geschäftsbereiche ein, für die wir uns in den letzten Wochen entschieden haben. Während sich Matthias auf das Thema Last- und Performancetest spezialisiert hat, beschäftigen Vaidas und ich uns hauptsächlich mit der Testautomatisierung in HPE UFT  & ALM.

Für uns geht es nun in erster Linie darum, ein Gefühl für die verwendeten Tools zu bekommen und die umfangreichen Funktionalitäten auszuprobieren. Frei nach dem Motto: „Learning by doing“ können wir uns aktuell „austoben“ und müssen nicht strickt nach Plan Aufgaben abarbeiten, sondern können uns dem widmen, was uns an den Tools am meisten interessiert.

Um weiterhin an unseren Präsentations-Skills zu arbeiten, haben wir am Anfang jeder Woche die Möglichkeit unsere Ergebnisse der vergangenen Woche vor unseren Trainee-Kollegen zu präsentieren. Ein Feedback durch Martin Starke hilft uns dabei, auch auf die noch so kleinsten Details zu achten und diese Hinweise bei der nächsten Präsentation umzusetzen.

Am Mittwoch hatten wir ein besonderes Training. Es handelte sich um eine Telefon-Konferenz  bei dem der erste Kontakt mit einem potenziellen Kunden simuliert wurde. Es ging vor allem darum, dem Kunden zu zeigen, in wie fern unsere Person in das Projekt vom Kunden passt und wie wir mit unseren Fähigkeiten eine Bereicherung darstellen. Für mich war dies sehr schwierig, da ich noch nie in einer solchen Situation war. Auch weil ich meinen Gesprächspartner nicht vor Augen hatte, fiel es mir schwer, auf ihn und seine Bedürfnisse einzugehen. Nach dieser ersten simulierten Erfahrung bin ich aber zuversichtlich, dass es mir beim nächsten Telefoninterview ein wenig leichter fallen wird.

Außerdem haben wir in dieser Woche den dritten Probe-Test für das ISTQ-Zertifikat geschrieben. Die Fragen hierfür sind doch sehr gewöhnungsbedürftig. Es war aber der erste Test, bei dem alle bestanden haben. Es geht also voran.

Autor

Björn Fröbe Marketing Manager
Björn Fröbe

Büro Dresden
Tel.: +49 351 44 00 8292
Mobil: +49 171 93 64 362
E-Mail: bfroebe@proficom.de

XING
LinkedIn