Portfolio |

What’s new in ALM 15.5x?

Micro Focus hat die neueste ALM-Version 15.5x veröffentlicht. Die neu eingeführten Features der ALM-Version 15.00 werden hiermit noch erweitert und ergänzt. Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen die wichtigsten Features vor.

Micro Focus hat die neueste ALM-Version 15.5x veröffentlicht. Die neu eingeführten Features der ALM-Version 15.00 werden hiermit noch erweitert und ergänzt. Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen die wichtigsten Features vor.

 

ALM Client Launcher Integration in ALM 15.5x

Mit der neuesten Version von ALM ist der ALM Client Launcher fest integriert. Mithilfe des Client Launchers können Sie ohne Installation des ALM Clients auf ALM zugreifen. Die Nutzung des Internet Explorers und benötigte Adminrechte zur Installation des ALM Clients entfallen damit optional. Der Client Launcher lädt sich beim Start die benötigten Clientdaten als Package selbst vom ALM Applikationssever herunter und führt diese aus. Die Nutzung von ALM bleibt allerdings dieselbe. Das benötigte Client Paket kann manuell hinterlegt oder seit der Version 15.5 direkt während der Installation angelegt werden.

Abbildung 1: ALM Client Launcher Package während der Installation

Eine ausführliche Beschreibung zur Funktionalität des Client Launchers können Sie hier finden: https://www.proficom.de/unternehmen/aktuelles/artikel/ein-update-fuer-den-alm-client-launcher-die-vorzuege-von-version-2x.html

Seit dem neuesten Upgrade auf die ALM Client Launcher Version 3.1 wurde die Funktionalität noch um einige Features erweitert:

  • Direkter Start des LAB Managements: 
    Der Aufruf des Lab Managements ist möglich, indem „lab“ an die ALM Server URL angehängt wird „http://<ALM server>:<port>/qcbin/lab“
  • Unterstützung des ALM Microsoft Word Add-Ins
  • Einbindung der ALMClientLauncher.exe (3.0) in das ALM Release Paket:
    Seit ALM 15.5 kann der Client Launcher direkt über den ALM Server heruntergeladen werden und nicht mehr nur über den Micro Focus Marketplace. Durch das Schnüren eines ALM Release Pakets kann die ALMClientLauncher.exe direkt auf dem ALM Server hinterlegt werden. Damit ist kein zusätzliches Hochladen durch einen Administrator des Anwendungsservers notwendig.
  • Angabe des ClientLauncher.config Pfades: 
    Bei der Ausführung der ALMClientLauncher.exe kann über den Parameter -configpath der Pfad der Clientlauncher.config definiert werden. So kann eine definierte Konfig verwendet werden, die direkt auf das gewünschte Zielsystem zeigt und man ist nicht mehr an einen benutzerspezifischen Pfad gebunden (z.B. C:UsersusernameAppDataLocal)
  • Ausführung des Client Launchers im Hintergrund: 
    Bei der Ausführung der ALMClientLauncher.exe kann über den Parameter -unattended der Dienst im Hintergrund gestartet werden. Alle Ja/Nein Fragen werden default mit „Ja“ beantwortet, bis ein Fehler auftritt.
  • Erzwungener Download der Clientfiles während der Verbindung mit Server: 
    Bei der Ausführung der ALMClientLauncher.exe kann über das flag -forcedownload das Herunterladen der Clientfiles beim Start erzwungen werden.
  • Ausgabe von Hinweismeldungen, wenn beim Entpacken der Clientdateien Fehler auftreten sollten.
  • Unterstützung von CAC-Authentifizierung

ALM Webrunner

Der mit der Version 15.00 eingeführte Webrunner hat mit ALM 15.5 noch einige Upgrades erhalten. Hierdurch können durchgeführte Tests genauer analysiert und Defects direkt erstellt und verwaltet werden. Die Anpassungen des Webrunners auf Projektebene und die Einführung neuer Features geben dem Anwendenden noch mehr Möglichkeiten, clientlos zu arbeiten. Die einzelnen Änderungen werden hier im Detail noch einmal aufgeführt.

  • Defect Management: 
    Zuweisung von verschiedenen Formulartypen für verschiedene Phasen von Defects möglich, genauso die Erstellung von Automation Rules zur Kontrolle der benutzten Forms abhängig von den gesetzten Bedingungen.

Abbildung 2: Neues Formular

  • Web Runner Dashboard: 
    Betrachtung der im ALM Client erstellten dashboard pages über den neu eingeführten Dashboard Tab.

Abbildung 3: Dashboard Tab – ALM Webrunner

  • Ausführung automatisierter Tests
  • Web Runner Admin Seite: 
    Die De- bezeihungsweise die Aktivierung des Webrunners kann auf Projektebene erfolgen, ebenso die Möglichkeit Defects zu bearbeiten.
  • Zuweisung von template settings nur zu ausgewählten Projekten möglich
  • Cycle und Release Felder als Dropdown

Ab ALM 15.5.1

  • Tastatureingabe: 
    Die meisten Interaktionen, die mit Hilfe der Maus durchgeführt worden sind, können jetzt auch mit der Tastatur ausgeführt werden.
  • Neue Filtermöglichkeiten für Defects:
    • ID
    • Defect Summary
    • Severity
    • Detected on Date
    • Status
    • Target Release
  • Anzeige des Zeitstempels in Kommentarfeldern

REST API – Core

Mit der neuen Version ist die ALM Rest API (technical Preview) offiziell für produktive Umgebungen freigegeben. Die „neue“ Rest API Reference erhält das Label „Core“, während die bisherige REST API Reference als „deprecated“ gelabelt wurde. Des Weiteren wurden neue Funktionalitäten hinzugefügt, mit denen unter anderem die Testausführung per REST API angesteuert werden kann.

Abbildung 4: ALM Rest API

License Management

Die wichtigste neue Funktion im License Management ist das Löschen von Lizenzen über die SiteAdmin-Oberfläche. Vor dem Upgrade auf 15.5x mussten alte Lizenzschlüssel noch aus der entsprechenden Tabelle der Datenbank entfernt werden. Bei Migrationen und auch bei nachträglicher Umverteilung von Lizenzen im Falle von mehreren Systemen kann diese Erweiterung unterstützen.

ALM Synchronisation mit Octane

Mit der Version 15.5 kann die Ausführung von automatisierten Tests von Octane gestartet werden. Der Octane Server triggert dabei den ALM Server, welcher den Testfall ausführt. Nach Ausführung des Testfalls werden die Ergebnisse wieder zurück nach Octane gespielt. Am sinnvollsten ist dies für BPT-Tests. Diese können bisher weder nach Octane migriert noch von Octane ausgeführt werden. Die Version 15.5.1 erweitert dieses Feature noch um einige Funktionen, wodurch auch Test-Sets nach Octane synchronisiert werden können.

Analysis und Dashboards

Die Analyse der Test-Daten kann mit neuen Graphen und Funktionen noch schneller vonstatten gehen und besser visualisiert werden, dazu gehören unter anderem:

  • Überarbeitung des Grafik-Designs für ein ansprechenderes Layout inklusive der Möglichkeit nach mehr individuellen Anpassungen
      • Mit der neuen Version wurde das Layout der Graphen überarbeitet. Neben der Farbgestaltung wurden auch die Benennung der X-/Y-Achsen verändert. Ein neues Feature dabei ist die Anzeige des vollständigen Namens der jeweiligen Datenpunkte.
      • Falls nicht genug Platz vorhanden ist wird die Beschriftung abgeschnitten. Ist das neue Design unerwünscht kann über den Site-Parameter ENABLE_CLASSIC_GRAPH_VIEW = Y das „alte“ Layout wiederhergestellt werden.

Abbildung 5: ALM Dashboard-Vergleich von 15.0 zu 15.5

  • Neuer Grafik-Typ – Composite Graph:
    Mit dem neuen Grafik-Typ „Composite Graph“ können Daten von mehreren Graphen übereinandergelegt und auf einen Blick verglichen werden.

Abbildung 6: ALM 15.5 Dashboard mit dem neuen Composite Graph

  • Speicherung von Graphen als CSV bzw. HTML-file (ab ALM 15.5.1 Patch1 und höher ):
    Mit der Speicherung der Daten als CSV/ HTML können Reports einfacher verschickt und die Rohdaten an andere Anwendungen übergeben werden.

ALM Robot

In der Version 15.5 unterstützt der ALM Robot (technical preview) nun den parallelen Import / Export von Projekten. Seit 15.5.1 unterstützt der ALM Robot:

  • Projektarchivierung (nicht mehr technical preview)
  • Frei wählbarer Datei-Name bei Projektexport
  • Die Aktivierung der „checksum“ für archivierte Projekte bei Ablage oder Verschiebungen, um Änderungen auszuschließen.

Eine detaillierte Liste der Neuerungen sind auf der offiziellen Micro Focus Seite zu finden. Darin werden die oben genannten Features sowie alle weiteren Änderungen ausführlich beschrieben. Die Dokumentation finden Sie für die jeweiligen Versionen unter folgenden Links:

ALM 15.5 -15.5.1: https://admhelp.microfocus.com/alm/en/15.5-15.5.1/online_help/Content/What_New/wn_alm_15.5.htm

ALM latest: https://admhelp.microfocus.com/alm/en/15.5-15.5.1/online_help/Content/What_New/wn_alm_latest.htm