Infrastructure & Cloud ManagementOrchestration

Orchestration - ineinandergreifende Prozessketten in der IT-Landschaft 

Die Komplexität von IT-Landschaften resultiert aus ganz unterschiedlichen Anforderungen. In der Regel besteht eine funktionierende IT aus verschiedenen Hard- und Software Assets. Change-Management, Backup, Asset Management, Monitoring und Ticketsysteme sind nur einige Beispiele für relevante und notwendige IT-Prozesse, wenn es um das Deployment von Infrastruktur, Netzwerken, Anwendungen oder Services geht.

Orchestration verbindet diese einzelnen Silos und ermöglicht die Erstellung von hochautomatisierten Prozessketten zu einem Gesamtservice - die Grundvoraussetzung für DevOps. Die Nutzung von SelfService-basierter IT-Infrastruktur, die Integration von Public Cloud Services und Infrastructure as Code sind wesentliche Grundelemente, um die Bereitstellung von neuen Application Releases wesentlich zu beschleunigen.

Ansprechpartner

Michael Lötzsch
Technical DirectorMichael Lötzsch+49 351 4400 8114+49 151 6243 2605mloetzsch@proficom.de

Infrastructure Automation & Self Services

Die Bestellung von Workloads scheint in Zeiten von AWS, Azure und Co. geradezu trivial. In der Unternehmens-IT gehört aber noch viel mehr dazu.

Ressourcen müssen bewilligt und anschließend reserviert werden, das neue System muss erstellt werden und selbstverständlich den rechtlichen und technischen Anforderungen des Unternehmens entsprechen. Updates im Asset Management, sowie eine Change-Management Datenbank, die Aufnahme ins automatische Backup und Monitoring und abschließende Benachrichtigung des Nutzers gehören ebenso dazu. Dabei kommen oft Fragen auf wie: “Wie oft sollen Backups gemacht werden? Wie kritisch ist das System? Genügt eine Instanz oder brauche ich einen Cluster? Wer zahlt die Lizenzen oder stellt den operativen Betrieb sicher?

Die Erfüllung von User Requests kann selbst die besten Experten immer wieder vor Fragen und große Aufgaben stellen. Orchestration ermöglicht es, diesen Prozess zu standardisieren und zu vereinfachen. Als Nutzer bestelle ich nur noch eine XS-, M- oder XL-Maschine mit optionalem Backup oder Monitoring und setze einen Haken bei “Sicherheitsrelevant” oder “DSGVO-relevant”.

Zusätzlich entlasten Sie auch die eigene IT, so dass diese sich wieder um die wirklich wichtigen Dinge, wie Spezialsysteme oder die Weiterentwicklung Ihrer Produkte, kümmern kann.

In unserem Portfolio befindet sich eine breite Auswahl an Produkten und Lösungen, um die Bereitstellung von IT-Systemen zu vereinheitlichen und zu vereinfachen. 

Process Automation 

Updates auf einem Server im Webshop installieren klingt für Sie nach keiner großen Herausforderung? Selbst bei diesem recht einfachen Szenario sind im Normalfall einige wesentliche Schritte auszuführen:

  • Erstellung Change
  • Erstellung eines Snapshots oder Backups
  • Temporäres Deaktivieren im Load Balancer sowie Deaktivierung des System- und Anwendungsmonitorings
  • Durchführung der Installation von Updates
  • Prüfung der Funktionalität nach Updates (Log File Analyse, Regressionstests etc.)
  • Update Assetmanagement
  • Abschluss Change

Diese und ähnliche Prozessketten kosten Zeit, finden regelmäßig statt und werden auch heute noch viel zu oft von erfahrenen Experten durchgeführt. Experten, die ihre Arbeitszeit doch eigentlich nutzen sollten, um Produkte weiterzuentwickeln.

Das Orchestrieren von Lifecycle Management in komplexen IT-Infrastrukturen gehört seit über 10 Jahren zum Portfolio der profi.com AG. Mit Werkzeugen wie Microfocus HCMX (Operations Orchestration, Cloud Service Automation), Red Hat Ansible oder Red Hat Satellite, sowie Terraform oder Morpheus Data erstellen wir Ihnen gern eine individuelle Lösung, die Lifecycle Management standardisiert und Ihre IT entlastet.

Kennzahlen
Icon
50 %
weniger Managementaufwände für die IT-Infrastruktur
Icon
94 %
schnellere Provisionierung komplexer Umgebungen durch Infrastrucutre as code
Icon
53 %
Steigerung der operativen Effizienz

Cloud Provisioning

Immer mehr IT wird in der Cloud betrieben. Die Nutzung von AWS, Azure oder Google Compute Cloud stellt ganz neue Herausforderungen an Entwickler:innen und Administrator:innen. Die großen Anbieter bieten neben Webinterfaces verschiedene API's an. Einige Features sind ausschließlich darüber nutzbar. Um zum Beispiel eine 3 Tier Web Application bereitzustellen müssen virtuelle Netze, Gateways, Security Policies, Instanz Ressourcen und vieles mehr provisioniert werden. 

Red Hat Ansible, HashiCorp Terraform oder Microfocus HCMX bieten Ihnen die Möglichkeit on-premise und Cloud Infrastruktur gleichermaßen zu automatisieren. Wir unterstützen Sie gern bei der Architektur und der Auswahl passender Tools, sowie der Implementierung und Inbetriebnahme von Lösungen. Anschließend oder begleitend stehen Ihnen unsere Expert:innen mit Trainings, Schulungen und Beratung zur Seite. 

Application Deployments 

Egal ob on-premise oder in der Cloud, die Anwendung muss reproduzierbar, testbar und nachvollziehbar auf einen Server ausgerollt werden. Der heutige Markt fordert, dass innovative Softwarelösungen innerhalb von Wochen oder gar Tagen bereitgestellt werden und den höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Das lässt sich nur durch einen hohen Automatisierungsgrad erreichen.  

Durch Infrastructure as Code definieren sie die notwendigen Ressourcen für komplexe Umgebungen. Auf Knopfdruck überprüfen oder stellen sie notwendige Server, Storage und Netzwerke bereit. Mit Configurations Management beschreiben Sie welche Anwendung auf welcher Instanz installiert und wie sie konfiguriert sein muss.  

Egal ob Webserver, Datenbank, Load Balancer oder Monitoring System – mit Infrastructure as Code und Configuration Management vermeiden Sie manuelle Änderungen und dokumentieren den Zielzustand nebenbei. Sie stellen außerdem sicher, dass jeder Change reproduzierbar getestet werden kann. 

Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise gern bei der Einführung und Realisierung von Configuration Management und Infrastructure as Code Best Practices.

Network Automation

Mit Einführung der Network Automation gehört die manuelle Verwaltung von physischen und virtuellen Netzwerk-Geräten der Vergangenheit an. Durch die Orchestrierung sich wiederholender Prozesse werden Konfigurationsänderungen, Bereitstellung und der Betrieb von Netzwerkkomponenten automatisch vorgenommen.

Warum sollten auch Sie das Thema Netzwerkmanagement in Ihrer Automatisierungsstrategie beachten? Während sich neue Technologien rasend schnell entwickelt haben und zu Standards wurden, hat sich insbesondere das Thema Netzwerkmanagement in den letzten Jahrzehnten nur wenig weiterentwickelt.

Doch die traditionelle Verwaltung von Netzwerken ist zu langsam und zu fehleranfällig, um heutige Geschäftsanforderungen abzudecken. Als Palo Alto Partner und mit umfangreicher Erfahrung in der Automatisierung und Orchestrierung helfen wir Ihnen die Effizienz Ihres Netzwerkbetriebs zu steigern, das Risiko menschlicher Fehler zu minimieren und die Betriebskosten zu senken.

Zur Orchestration nutzen wir
Micro Focus HCMX

Micro Focus Hybrid Cloud Management X bietet umfassende Fulfillment-Orchestrierung, um die Anwendungsbereitstellung zu beschleunigen, die betriebliche Effizienz zu verbessern und die Bereitstellung und Nutzung von Diensten zu rationalisieren.

Red Hat Ansible

Red Hat Ansible ist ein Open-Source Automatisierungs-Werkzeug zur Orchestrierung und allgemeinen Konfiguration und Administration von Computern.

Micro Focus DCAX

Mit Micro Focus Data Center Automation automatisieren Sie Ihre Service-Governance-Prozesse durchgängig mit intelligenterem Patching, kontinuierlichem Compliance-Management, fortschrittlicher Prozessorchestrierung und Bereitstellung auf Unternehmensebene.

Morpheus Data

Morpheus ist eine Plattform zur Anwendungsautomatisierung, welche die Self-Service-Bereitstellung in einer Mischung aus Hypervisoren, Plattformen und Clouds unterstützt und gleichzeitig die Sicherheit gewährleistet. 

HashiCorp Terraform

Terraform ist ein Infrastrukture-as-Code-Werkzeug, mit dem Sie die Infrastruktur sicher und vorhersehbar erstellen, ändern und verbessern können.

Red Hat Satellite

Die Stärken von Red Hat Satellite liegen in der Verwaltung, Automatisierung und Compliance-Prüfung Linux basierter IT-Infrastruktur über den kompletten Lifecycle hinweg. Über Integrationen in Red Hat Ansible können End-2-End-Automatisierungsworkflows umgesetzt werden.

Sie haben Fragen?

Gern stehen wir Ihnen mit Know-how, konkreten Unterstützungsleistungen und zugehörigen Lizenz- und Supportangeboten zur Verfügung.

Background Image Mobile Version